Ein Beitrag von 43folders kommentiert ein Problem, das ich nur zu gut kenne. Es ist s..praktisch, sich mit RSS jede Menge an lesenswerten Blogs zu abbonnieren, doch irgendwann steigt der "Wasserspiegel" dermaßen, dass ich schon bald ertrinke in dieser Flut. Und genau diesem Thema widmet sich der Artikel Too many RSS-Feeds?

Ich finde die beiden Ideen super gut:

  • Eine Gruppe mit einem Titel wie "Probation" anzulegen, in den erst mal alle neuen RSS-Feeds reinkommen. Ohne Ausnahme. Und einmal im Monat bewusst durchzusehen und zu entscheiden, wer davon nun bleiben darf und wen ich wieder rauswerfe. (Ist ein guter Filter für meine Euphorie ;-)
  • Und eine Gruppe anzulegen mit dem schönen Titel "Sequester". Dort kommen alle Feeds rein, die langsam anfangen zu nerven. Aus welchem Grund auch immer. Und auch hier dann nach einer Weile zu entscheiden, so entweder genug genervt und damit raus oder hat sich wieder beruhigt.

Hm, da gibt’s bestimmt noch viele weitere Möglichkeiten. Wie machen Sie das? Ich bin über jeden Tipp dankbar.

Führe ein erfolgreiches Geschäft ohne auszubrennen!

 

Hol dir jetzt das ebook „Burnout vorbeugen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das ebook als Dankeschön.

 

Das hat geklappt! Schau in deine Mails und klicke den Bestätigungslink für die Anmeldung