Lesefutter Folge 43.

Schwupps und schon ist wieder ein Monat rum. Hier kommen die Buchempfehlungen für Dezember 2020. Es ist wieder eine wilde Mischung und ich wünsch dir viel Spaß damit! Schau doch mal, ob du ein paar Ideen für das Jahr 2021 findest.

Wie immer gilt, wenn du ganz zeitnah mitbekommen möchtest, welche Bücher es aus meinem Lesestapel in das empfohlene Lesefutter geschafft habe, dann folge mir auf Instagram.

Und schon geht’s los mit den Buchtipps vom Dezember 2020:

Wintergemüse – Heidi Lorey

Wintergemuese - Heide LoreyMan kann im Winter kein frisches Gemüse ernten? Na klar kann man das!

Ich habe tatsächlich noch jetzt im Winter gelbe Rüben die ich einfach aus der Erde ziehen kann und die danach in den Kochtopf wandern.

Mein Feldsalat macht sich gerade erst richtig breit im Beet. Und das sind nur zwei von vielen Gemüsen die man auch im Winter ernten kann.

In dem Buch Wintergemüse von Heidi Lorey (erschienen im Ulmerverlag) bekommt ihr eine super einfache und übersichtliche Erläuterung welche Art von Gemüse ihr dafür wann anbauen solltet.

Jedes Gemüse hat einen eigenen Steckbrief mit Vorlieben und wie man es am besten vorbereitet und vorzieht.

Ich fand das Buch extrem schön aufgemacht, sehr lehrreich und natürlich hilfreich!

Also ran ans Gemüse egal wie kalt es ist.

.

CD Spheres – Daniel Hope

Spheres - Daniel HopeHeute gibt’s ausnahmsweise mal was zum hören Hören und nicht zum Lesen. Ich liebe diese CD von Daniel Hope.

Spheres ist eine wunderbare Zusammenstellung von Musik aus verschiedenen Jahrhunderten.

Die CD wird ihrem Titel absolut gerecht. Die Musik ist sphärisch, dramatisch, zu Herzen gehend, zutiefst berührend.

Für mich Musik die ich nicht nebenbei hören kann. Sie nimmt mich jedes mal wieder gefangen und erfüllt mich von Kopf bis Fuß.

Wer auch nur ein bisschen was mit Classic anfangen kann, dem empfehle ich sehr in diese CD mal hinein zu hören.

Daniel Hope ist ein brillanter Geiger und der Zauber den seine Musik hier entfaltet ist für mich nicht nur an Weihnachten ein absolutes Muss.

.

Das 12 Wochen Jahr – Brian Moran und Michael Lennington

12 Wochen Jahr - Brian MoranJa ich weiß, der Titel hört sich etwas reißerisch an. Vor allem wenn man dann noch die Beschreibung liest “Wie Sie in 12 Wochen mehr schaffen als andere in 12 Monaten”

Doch ich muss tatsächlich sagen, dass die Herangehensweise sehr smart ist.

Ein 12 Wochen Zeitraum, ein Quartal, ist für uns viel überschaubarer als ein ganzes Jahr.

Und wenn wir systematisch an 2-3 Projekten oder Aspekten unseres Lebens wirklich arbeiten wollen, dann lässt sich in einem Quartal tatsächlich unglaublich viel erreichen.

Der Trick ist ja immer, dass man dabei bleibt und sich nicht von irgendwas anderem aus der Spur bringen lässt.

Was ich an diesem System daher auch spannend finde, ist die Art der Kontrolle dieser einzelnen kleinen Schritte mit denen man sich in seinem 12 Wochen Zeitraum vorwärts bewegt.

Das Buch aus dem Wiley Verlag ist sehr gut aufgeschlüsselt und führt einen hin zum Prozess das Ganze selbst aufzusetzen.

Die beiden Autoren Brian Moran @12weekyear und Michael Lemington haben hier wirklich einen guten Job gemacht.

Manchmal erschien mir der Text etwas länglich, da hätte man sich durchaus etwas kürzer halten können, aber das tut dem Inhalt keinen Abbruch.

Also wenn du einen Weg suchst wie du das nächste Jahr mit einem bang starten kannst, dann schau dir das 12 Wochen Jahr an.

.

Glücksfaktor Stress – Kelly McGonigal

Gluecksfaktor Stress - Kelly McGonigalMit dem Buch “Glücksfaktor Stress” von Kelly McGonigal aus dem Trias Verlag hat man ein Werk in der Hand, das einem tatsächlich eine völlig andere Sichtweise auf Stress geben kann.

Interessanterweise ist es so, dass wir Stress brauchen um überhaupt lebensfähig zu sein und damit auch erfolgreich zu werden.

Doch die Krux ist immer, wie wir damit umgehen. Es geht nicht darum, Stress zu eliminieren aus unserem Leben, sondern dass wir lernen wie auf einer Welle zu surfen.

Kelly McGonigal beschreibt nicht nur viele sofort anwendbare Handlungen und gedankliche Haltungen die wir in unserem Leben anwenden können, sondern sie erklärt auch darüber hinaus welche hormonellen Abläufe bei uns im Kopf und im ganzen Körper stattfinden die uns auf eine Stress Achterbahn schicken können.

Resilienz ist ebenfalls ein wichtiges Kapitel im Buch und warum wir Selbstfürsorge zum wichtigsten Thema für uns machen sollten. Damit verknüpft ist ebenso die Sorge für andere, das alles hat mit Stress zu tun.

Ich fand dieses Buch unglaublich interessant, sehr leicht zu lesen und hilfreich in meinem täglichen Leben. Von mir gibt’s dafür 5 Sterne!

.

****

Das waren sie, meine Leseempfehlungen aus dem Dezember 2020! Ich finde ja immer, lesen kann man nie genug. Und mir persönlich ist ein gedrucktes Buch tausend mal lieber als ein ebook-reader. Doch jeder so wie er will, Hauptsache es wird gelesen ;)

Transparenz-Hinweis: Wenn du auf die Bilder klickst landest du direkt bei Amazon und falls du eines der Bücher dort kaufst, bekomm ich eine überaus riesige Provision ;) Nein, Quatsch das natürlich nicht, es sind nur ein paar Cent.

Wenn du auch gern liest, dann schreib mir doch deine Buch-Highlights. Gern als Kommentar oder auch per email. Ich freu mich immer von meinen LeserInnen persönlich zu hören!

Wer du gern in meinen bisherigen Empfehlungen stöbern möchtest, dann nur zu. Du findest hier alle Lesefutter-Folgen.

Have a nice day and happy reading!
.

Führe ein erfolgreiches Geschäft ohne auszubrennen!

 

Hol dir jetzt das ebook „Burnout vorbeugen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das ebook als Dankeschön.

 

Das hat geklappt! Schau in deine Mails und klicke den Bestätigungslink für die Anmeldung