.Lesefutter Folge 46

Bei mir ist dieses Jahr der Frühling echt spät dran. Hier hat es so viele Tage im April nochmal geschneit. Doch es lässt sich nicht aufhalten, die grünen Spitzen kommen überall heraus und mein Gewächshaus wird auch in den nächsten Tagen bestückt. Zwischendurch gibt es natürlich immer Zeit zum Lesen ;)

Hier kommen die Buchempfehlungen für  März 2021. Es ist wieder eine wilde Mischung und ich wünsch dir viel Spaß damit! Schau doch mal, ob du ein paar Ideen für dich findest.

Wie immer gilt, wenn du ganz zeitnah mitbekommen möchtest, welche Bücher es aus meinem Lesestapel in das empfohlene Lesefutter geschafft habe, dann folge mir auf Instagram.

Und schon geht’s los mit den Buchtipps vom März 2021:

Unfair Fashion – Dana Thomas

Unfair Fashion - Dana ThomasWenn du dieses Buch gelesen hast wirst du nie wieder billige Mode einkaufen können.

Außer du hast überhaupt kein schlechtes Gewissen oder keinen inneren Kompass.

Und ja ich sage das wirklich deswegen total hart, weil uns überhaupt nicht bewusst ist, auf wie viel Blut, Schweiß, Tränen, Tod, Krankheit und Leid unsere Modeindustrie aufgebaut ist.

Die Autorin Dana Thomas hat extrem genau recherchiert, viele Betriebe in Indien und anderen Ländern besucht und es ist erschütternd zu lesen was Menschen für Leid ertragen müssen, nur dass wir jeden Monat neue Klamotten zu möglichst billigen Preisen kaufen können.

Nein, das ist nicht nur in Sachen H&M oder anderen Günstig-Anbietern der Fall, sondern auch ganz große Modelabels, die wir als besonders schick empfinden machen das gleiche.

Zum Glück gibt es auch eine Gegenbewegung und es ist wiederum ganz erstaunlich was es da alles schon an Entwicklungen und tollen Projekten gibt.

Ein wirklich interessantes Buch, dass dir die Augen öffnen wird über etwas, wo wir einfach nicht hinschauen wollen. Und danach wirst Du anders Kleidung einkaufen.

.

Unziemliches Verhalten – Rebecca Solnit

Unziemliches Verhalten - Rebecca SolnitZum Frauentag habe ich ein Buch für dich, dass mich selber völlig geflasht hat.

Rebecca Solnit ist eine preisgekrönte Essayistin.

In ihrem autobiografischen Buch “Unziemliches Verhalten” nimmt sie uns mit nach San Francisco, indem sie in den 80er Jahren in ihre erste eigene Wohnung gezogen ist.

Die ersten Kapitel sind eine wunderbare, atmosphärische Schilderung ihres Ankommens in ihrer eigenen kleinen Welt und dem ersten Zurechtfinden darin.

Doch dann ändert sich die Tonalität abrupt und nach den nächsten Seiten war ich wie vor den Kopf geschlagen, dass ich gar nicht wusste wie mir geschieht.

Frauenfeindlichkeit in allen möglichen Varianten ist so normal in unserer Welt, dass wir es nicht mehr als das wahrnehmen was es tatsächlich ist:

Ein patriarchalisches Verhalten, das durch nichts zu entschuldigen ist.

Und nein das sind keine Einzelfälle. Ich kenne keine Frau, mich eingeschlossen, die nicht schon einmal in irgendeiner Form belästigendes Verhalten erlebt hat.

Nein das ist weder witzig, noch sollte man damit leben, noch sollte man irgendeine Entschuldigung dafür finden.

Dieses Buch hat mich sehr aufgerüttelt und mich wieder darin bestärkt, dass Feminismus etwas Unabdingbares ist um ein Gesellschaft zu schaffen in der alle Menschen ein gutes Leben haben dürfen.

Ohne Ängste, ohne Einschränkungen, ohne Bedrohungen, sondern in Freiheit.

.

Selbst investiert die Frau – Christiane von Hardenberg

Selbst investiert die Frau - Christiane von HardenbergDie Autorin Christiane von Hardenberg hat mit ihrem Buch “Selbst investiert die Frau” zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Denn zum einen nimmt sie uns mit auf ihre ganz persönliche Entwicklungsreise in Sachen Geld und zum zweiten erklärt sie im zweiten Teil des Buches sehr genau, wie wir selbst uns auf diesem Weg machen können.

Was mir besonders gut gefallen hat, war die Ehrlichkeit mit der sie über das ganze Thema spricht.

Ja sie wurde in eine Familie hineingeboren in der es richtig Geld gab, doch man muss erstmal lernen damit umzugehen. Und beinahe wäre es zu spät gewesen.

Ich finde es wichtig, dass solche Bücher von Frauen für Frauen geschrieben werden. Denn wir haben andere Dinge im Blick wenn es um Finanzen geht.

Ich kann das Buch wirklich jeder Frau ans Herz legen. Und vor allem natürlich, weil es sehr wichtig ist, sich mit dem Thema Geld so zu beschäftigen, dass man es richtig versteht, etwas für sich daraus macht und sein Leben damit gestalten kann.

.

****

Das waren sie, meine Leseempfehlungen aus dem März 2021! Ich finde ja immer, lesen kann man nie genug. Und mir persönlich ist ein gedrucktes Buch lieber als ein ebook-reader. Doch jeder so wie er will, Hauptsache es wird gelesen ;)

Transparenz-Hinweis: Wenn du auf die Bilder klickst landest du direkt bei Amazon und falls du eines der Bücher dort kaufst, bekomm ich eine überaus riesige Provision ;) Nein, Quatsch das natürlich nicht, es sind nur ein paar Cent.

Wenn du auch gern liest, dann schreib mir doch deine Buch-Highlights. Gern als Kommentar oder auch per email. Ich freu mich immer von meinen LeserInnen persönlich zu hören!

Wer du gern in meinen bisherigen Empfehlungen stöbern möchtest, dann nur zu. Du findest hier alle Lesefutter-Folgen.

Have a nice day and happy reading!
.

Führe ein erfolgreiches Geschäft ohne auszubrennen!

 

Hol dir jetzt das ebook „Burnout vorbeugen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das ebook als Dankeschön.

 

Das hat geklappt! Schau in deine Mails und klicke den Bestätigungslink für die Anmeldung