Effizienz und Mitarbeiter-de-motivation doch das ideale Gespann…..?!?

Über den Jobblog bin auf einen überaus interessanten Artikel der Süddeutschen Zeitung gestoßen, der sich mit Demotivation von Mitarbeitern beschäftigt. Erst auf den zweiten Blick merkt man den “Fehler im Bild”, wie die Süddeutsche an einem hübschen Beispiel beschreibt: Auf einem typisch-gefühligen Plakat mit einem kreisenden Adler, auf dem normalerweise etwas aufmunterndes wie “Trau dich, den Horizont zu überfliegen” zu lesen stünde, steht bei Despair: “Wenn ein albernes Poster und ein blöder Spruch genügt, um dich zu motivieren, dann hast du einen leichten Job. Die Art von Job, die bald Roboter erledigen werden.”

Tja, ist das jetzt der neueste Management-Gag oder -Trend? Ehrlich gesagt bin ich da etwas zerrissener Meinung. Denn natürlich ist zum einen für mich die klare Botschaft enthalten: “Hey, du sollst einfach mal wieder aus einer anderen Sicht über deine Arbeit und deine Arbeitsweise nachdenken.”

Doch auf der anderen Seite kann ich mich des fiesen Eindrucks nicht erwehren, dass da jede Menge Wahrheitskörnchen in das Sarkasmussüppchen eingetreut sind… Denn ich stell mir schon die Frage, was bewegt einen Chef wirklich diese ganzen Motivationsutensilien mit markigen oder auch tiefsinnigsten Sprüche, Zitaten und Weisheiten gemixt mit überaus ansprechenden und oft fast schon künstlerlischen Aspekten genügendem Fotomaterial über die ganze Firma zu verteilen…?

Lebt denn der Vorgesetzte tatsächlich zum Beispiel nach dem Vorbild des Adlers? Sie wissen schon, dass ist die Story, nachdem der Adler, wenn er sich denn in die Lüfte erhebt, einfach den großen Überblick hat und mit einer dadurch entstehenden Gelassenheit zu den Ameisen am Boden zurückkehren kann und ihnen eine Vision des herannahenden Regenbogens schildert um sie damit die Sehnsucht nach Vervollkommnung der Firmeninteressen zu lehren.

Hm, ich glaub da werd ich nochmal drüber nachdenken…
—–

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*