Orte des Herzens.

Diese Idee habe ich aus dem wunderbaren Buch Laufen lernt man nur durch Hinfallen von Brene Brown:

Erstelle eine Landkarte deines Herzens.

Lass uns das doch heute mal gemeinsam machen. Wenn du gleich mit reinspringen willst, brauchst du nur ein leeres Blatt Papier und einen Stift.

Die Landkarte die wir zeichnen wollen, ist keine Abbildung einer Gegend die es wirklich gibt, sondern es ist ein Abbild dessen, welche Orte dir am Herzen liegen.

Welcher Ort fällt dir ein, wenn ich dich frage: Wo bist du am liebsten?

Egal was es auch sein mag, ob die Hütte in den Bergen, das Strandtuch am Meer, der Wald um die Ecke, die Kneipe mit Freunden am Freitagabend, vollkommen egal, was immer es ist, zeichne es in die Mitte deiner neuen Karte. Überleg dir, ob der Ort eine bestimmte Farbe hat oder ob du ihn hügelig darstellen willst oder mit Wasser.

Mach spontan und denk nicht drüber nach. Zeichne deinen Lieblingsort in die Mitte und schreibe dazu was es für ein Ort ist.

Photo by Ruthie on Unsplash

Wo geht dir das Herz auf?

Dann überlege weiter, welche Orte liegen dir noch am Herzen? Wie ist mit der Küche deiner Mama daheim? Oder vielleicht deine Badewanne? Ein Museum mit besonders großartigen Kunstwerken? Das Theater oder Kino vielleicht das du gern besuchst?

Spür in dich hinein und frag dich immer wieder:

  • Wo bin ich gerne?
  • An welchem Ort fühle ich mich wohl?
  • Wo verbringe ich gern Zeit?

Du kannst einfach zunächst eine Liste machen und sie dann nach Belieben in deine Karte einzeichnen. Wie du sie anordnest, wie groß oder klein du sie zeichnest, bleibt vollkommen dir überlassen.

Nimm dir alle Farben die du dazu brauchst, fühl dich in jeden Ort ein und erinnere dich wie es dort aussieht, wie es dort riecht und was für Dinge es dort gibt. Erfasse mit allen Sinnen deine Orte des Herzens.

Dann überlege gezielter und frage dich, wo war ich in den letzten 6 Monaten, wo es mir besonders gut gefallen hat? Und zeichne diese Orte ebenfalls mit dazu.

Warum sind das deine Lieblingsorte?

Mach deine Karte bunt und ergänze Notizen, warum du dich an diesen Orten besonders wohlfühlst.

Was genau ist es, was dich dort gern verweilen lässt? Nimm dir dazu ein weiteres leeres Blatt und schreibe es auf. Fang mit dem Ort an, den du als erstes in die Mitte gezeichnet hast und erfasse mit Worten, warum es dein Lieblingsort ist.

Überleg dir einfach wie du es jemandem erklären würdest. Wie du dich dort fühlst, was dich anzieht, was dir gut tut. Mach das zu jedem Ort, den du auf deine Landkarte des Herzens gezeichnet hast.

Was kommt immer wieder vor?

Wenn du damit fertig bist, suche nach Gemeinsamkeiten. Was fällt dir auf? Gibt es Worte die sich wiederholen? Gibt es ähnliche Beschreibungen von Umgebungen und Orten? Hast du eine Gefühlslandschaft die immer wieder auftaucht? Was ist ähnlich?

Was du hier vor dir siehst, ist eine Schatztruhe die du für dich nutzen solltest. Denn auf der Landkarte deines Herzens hast du klar vor dir stehen, wo es dir gut geht und was es genau ist, was die Magie und den Zauber diesen Ortes ausmacht.

Vielleicht hast du die nächste Frage schon geahnt:

Wie oft besuchst du die Orte auf der Landkarte deines Herzens?

Nicht oft genug? Viel zu selten? Das wäre sehr schade, denn an diesen Orten ist deine Kraft verborgen. Hier kannst du auftanken. Zu dir finden. Energie schöpfen.

Wir leben in einer unglaublich getriebenen Zeit. Und es sind nicht immer die anderen die uns antreiben, sondern häufig genug sind wir selbst es die uns hetzen und ständig nach vorne pushen, weil die Todo Liste noch kilometerlang ist.

Doch wenn eines gewiss ist: Dein Leben vergeht. Es vergeht. Und wenn du die Ortes deines Herzens zu lang vernachlässigt, kann es sein, dass es sie nicht mehr gibt, wenn dir einfällt sie wieder mal zu besuchen. Oder dass sie sich verändert haben und du zu lange nicht da warst um das mitzuerleben und es dir jetzt fremd vorkommt.

Besuche die Orte deines Herzens

Daher lege ich dir eine weitere Aufgabe ans Herz: Schau dir deine Landkarte an. Welche Orte hast du am meisten vernachlässigt und weißt, dass es dir so gut tun würde, wenn du sei mal wieder aufsuchst?

Nimm dir deinen Kalender dazu und überleg jetzt gleich konkret, wann du das wieder machen wirst. Wann wirst du diesen Ort deines Herzens besuchen, wann wirst du dort Zeit verbringen?

Plane es in dein Leben ein. Gib dem Raum, was dir gut tut.

Häufig hängen diese Orte auf der Landkarte des Herzens mit Menschen zusammen. Und es sind gar nicht unbedingt die Umgebungen, sondern es ist die Kombination des Menschen mit der Umgebung.

Herzensorte mit Menschen

Für mich z. B. ist die Wohnung meiner Mama ein Ort auf meiner Landkarte des Herzens. Ich wohne eine gute Stunde Fahrt von ihr weg. Mein Kalender ist oft bis oben hin voll gestopft mit Terminen und Verpflichtungen.

Doch ich hab vor langer Zeit entschieden, dass es einen Nachmittag in der Woche gibt, an dem ich an diesem Ort sein will. Sollte meine Mama irgendwann nicht mehr dort leben können, wo sie jetzt lebt, dann wird es nicht mehr das Wohnzimmer sein, das jetzt auf meiner Landkarte drauf steht, sondern ein anderer Raum, doch es wird immer meine Mama sein, die der Pol dieses Ortes ist.

Diesen “Ort” meines Herzens regelmäßig zu besuchen geht nur, weil ich es einplane. Z.T. für ein halbes Jahr im Voraus. Ich setz mich mit meiner Mama zusammen und sie schreibt es sich mit der Hand in ihren Kalender und ich tippe es in meinen digitalen. Diese Zeiten sind wichtig für uns beide und nur weil ich es bewusst plane, ist es überhaupt möglich, dass ich diesen so wichtigen Ort meines Herzens regelmäßig aufsuchen kann.

Herzensorte in der Natur

Ein anderer Ort der mir sehr am Herzen liegt, ist der Wald hier ums Eck. Wenn ich dort unterwegs bin, kann ich über Wichtiges nachdenken, ich kann Gedanken und Gefühle in Distanz bringen und aus mir “heraus laufen” und ich kann einfach im Wald sein und ihn wahrnehmen, wenn ich meine Bilderwelten füllen möchte.

Wenn ich dort nicht ein paar Mal in der Woche bin, merke ich, dass es mir nicht gut tut. Oder anders gesagt, jedes Mal wenn ich mir den Raum und die Zeit nehme, um in “meinen” Wald zu gehen, profitiere ich so sehr von diesem Ort meines Herzens.

Nicht nur gesundheitlich, sondern genauso geistig und seelisch. Ich komme dort zu Ruhe, finde meine Mitte wieder und kann durch atmen. Die Dinge werden weniger dramatisch, verlieren ihre Spitzen und mein Kopf kann wieder klarer denken und Lösungen finden, wenn es gerade irgendwo zwickt.

Daher ist der Wald ein sehr wichtiger Herzensort für mich.

Herzensorte daheim

Ein weiterer Ort, der auf der Landkarte meines Herzens steht, ist meine Couch. Doch nicht zum Fernsehschauen (worum ich keinen Fernseher habe, habe ich auch schon mal erwähnt) sondern zum Lesen. Das ist mein Leseort für fast immer Sachbücher. Dort mache ich mir auch Notizen dazu und eigene Gedanken.

Dieser Ort hat eine Kuscheldecke, es steht eine Tasse wunderbaren Tees bereit und immer ein Stapel der Bücher, die ich aktuell grad in der “Mache” habe.

Es ist ein wunderbares Gefühl mich dort nieder zulassen an diesem Ort und zu wissen, jetzt wieder in die spannende und wissenswerte Welt zwischen zwei Buchdeckeln eintauchen zu dürfen.

Dadurch, dass dieser Ort, meine Lesecouch, darauf geeicht ist, weil ich mich eben immer genau deswegen dort hinsetze, ist sofort ein bestimmter innerer Zustand erreicht. Als ob ein Schalter angeknipst wird, geht mein Geist auf und freut sich über jedes interessante Wort das er gleich wieder lesen wird.

Diese Gewohnheit ist an den Ort geankert. Das kann uns mit vielen Dingen passieren. Positiven wie auch negativen. Doch mit den positiven macht es natürlich viel mehr Spaß ;)

Interessanterweise ist es fast so wie ein Memorysitz, dass der Körper und Geist sich automatisch auf etwas einstellt, was er gewohnt ist, an einer bestimmten Stelle zu tun.

Ich brauche mich nicht extra zu konzentrieren, wenn ich mich dort hinsetze, sondern es ist automatisch schon durch den Ort angestoßen und mein Geist ist offen. Wieviel Zeug mir vorher auch im Kopf herum geschwirrt sein mag. Ich setze mich an meinen Leseplatz und dann ist das Buch, das ich in der Hand habe, das worauf mein Fokus gerichtet ist.

Herzensorte die weiter weg liegen

Natürlich gibt es auch Orte, die nicht gerade um die Ecke liegen. Die Insel La Palma z.B. Das ist mein Zufluchtsort im Winter. Ich liebe es der Kälte zu entfliehen und es ist wie ein Retreat für mich dort zu sein. Ich verbringe die Zeit dort mit Lesen, Schreiben, Wandern und einfach sein. Auf’s Meer schauen und die Sonne genießen. Dass mir das möglich ist, braucht wiederum Planung.

Planung die ein ganzes Jahr umfasst. Nicht nur terminlich, sondern auch finanziell vorzuplanen, was ich dort arbeiten möchte usw. Doch mit dem Wissen, dass dieser Ort für mich jedes Jahr wieder so heilsam ist und ich davon voller Energie und Kraft zurückkehre, ist es keine Frage, dass ich mich darauf vorbereite.

Nutze deine Landkarte des Herzens!

Wenn du nun deine eigene Landkarte ansiehst, dann wird da vielleicht eine Mischung aus Orten stehen, die zum einen weit weg sind, weil du einen Lieblingsurlaubsort hast und es wird bestimmt Orte geben, die in der Nähe sind.

Welche Orte hast du davon schon lang nicht mehr besucht? Wann könntest du das als nächstes wieder machen? Was geht ohne große Vorplanung und lässt sich bald verwirklichen? Denke es jetzt durch, plane es jetzt und trage es jetzt in deinen Kalender ein.

Verzögere es nicht künstlich mit Ausreden, dass du keine Zeit hast. Glaub mir, du wirst dir selbst dankbar sein, wenn du dir diese Zeit nimmst und Orte aufsuchst, die dir am Herzen liegen. Denn wozu sind wir denn sonst da? Nur um zu funktionieren, Listen abzuarbeiten und es allen recht zu machen? Nein, du musst nicht ständig im Hamsterrad zugange sein.

Wenn diese Orte dir nicht am Herzen liegen würden, dann hättest du sie nicht auf deine Landkarte geschrieben. Das allein sollte dir als Signal genügen, dass du dort Zeit verbringen solltest.

Du brauchst Kraftorte, Orte die dir Leben zurück schenken, Orte die deine Seele und dein Herz zufrieden machen.

All das kannst du mit einer simplen gezeichneten Karte für dich sichtbar machen. Und dann als deine ganz persönliche Reiseanleitung nutzen um diese Orte regelmäßig aufzusuchen. Deine Orte des Herzens.

Und wenn du Lust hast mir ein paar deiner Orte des Herzens zu verraten, dann schreib mir doch einen Kommentar dazu!

.

Führe ein erfolgreiches Geschäft ohne auszubrennen!

 

Hol dir jetzt das ebook „Burnout vorbeugen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das ebook als Dankeschön.

 

Das hat geklappt! Schau in deine Mails und klicke den Bestätigungslink für die Anmeldung