Um eine Zufriedenheitsbefragung der Mitarbeiter zu machen, hatte ich heute auch noch einen Fragebogen entworfen. Mit 5 Einstufungs- und 1 offenen Frage.

Ziele:

  • Informationsweitergabe: Wie zufrieden sind die Mitarbeiter damit?
  • Als wie sinnvoll wird KVP eingeschätzt?
  • Wie wird die Kommunikation empfunden?
  • Wie wird die Umsetzung der Ideen eingestuft?
  • Wie wird der Kontakt zur Geschäftsleitung empfunden?
  • Eine offene Frage, von was mehr in der Firma gewünscht wird.

Die 44 Bögen die ich bisher ausgewertet habe, bescheinigen der Firma keine besonders guten Noten. Doch das war ja abzusehen. Außerdem ist die wichtigste Frage, die man sich beim Erstellen eines Fragebogens stellen sollte: „Welche Antworten möchte ich für welchen Zweck erreichen…?“ Tja, und da ich für Freitag Munition brauche, haben die Antworten genau da reingetroffen, wo ich sie hinwollte… *schmunzel*
—–

Führe ein erfolgreiches Geschäft ohne auszubrennen!

 

Hol dir jetzt das ebook „Burnout vorbeugen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das ebook als Dankeschön.

 

Das hat geklappt! Schau in deine Mails und klicke den Bestätigungslink für die Anmeldung