Einsatzmöglichkeiten von Wikis im Unternehmen

Wikis bieten ja eine nahezu unerschöpfliche Quelle an Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen. Und die einfache Handhabung und geringen Kosten machen es zu einem attraktiven Werkzeug.

Auf der anderen Seite gibt es viele Unternehmer, vor allem in KMUs, die zwar von Wikis vielleicht schon mal etwas gehört haben, sich jedoch nichts konkretes darunter vorstellen können.

Für einen Kooperationspartner habe ich vor kurzem eine Zusammenfassung mit verschiedenen Einsatzmöglichkeiten für Wikis in Unternehmen geschrieben. Diese Liste erhebt keineswegs einen Anspruch auf Vollständigkeit und soll vor allem anregen, über den eigenen Bedarf nachzudenken.

Die Kurzfassung ist hier zu finden. Und wer möchte kann gern die ausführliche Version bei mir per Mail anfordern.

Zu allen Fragen dazu stehe ich natürlich gern zur Verfügung. Oft lässt sich schon in einem kurzen Gespräch ein großer Nutzen identifizieren. Wieso machen Sie nicht einfach mal die Probe auf’s Exempel? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldungen.

7 Replies to “Einsatzmöglichkeiten von Wikis im Unternehmen”

  1. Vielen Dank für die PDFs, hier meine Ideen dazu:

    FAQ-Prinzip aktiv verwenden, d.h. nicht gestellte Fragen dokumentieren, sondern im Wiki Fragen stellen lassen und die dann dort beantworten
    das Gleiche gilt auch für Dokus, da hier oft der Doku-Bedarf nicht klar ist

    technische Dokus mit Querverlinkungen in beide Richtungen (System A übergibt an System B, daher ist es wichtig diese Schnittstelleninfo in beiden Systemen zu haben)

    Berichtswesen mit Konsolidierung über verschiedene Hierarchieebenen und auch verschiedene Hierarchiebäume (Linie, Projekt, …), mit dem Vorteil, dass der Infogeber auf unterster Ebene nur an einer zentralen Stelle seine Infos pflegen muss – eine ähnliche Systematik habe ich mit MindManager schon mal umgesetzt und das Gleiche ginge auch mit Blogs/Newsfeeds

    und dann schwirrt bei mir noch eine Idee im Hirn, die ich leider noch nicht ausgetestet habe:

    Die Dokumentation von Arbeitsprozessen samt deren Kritikalität und das Mapping von Prozessen auf Applikationen und die dahinterliegenden Systeme sowie die CMDB nach ITIL lassen sich meiner Meinung nach rein auf Wiki-Basis mit etwas zusätzlicher Programmierung abbilden. Hier haben wir aktuell diverse nicht verbundene Tools und dementsprechende Probleme damit.

  2. Hallo Alexandra,
    danke für die ausführliche Version. Beim Durchlesen ist mir alles verständlich, das Dokument bringt die Möglichkeiten gut auf den Punkt.

    Beim Versuch, mich in die Rolle von Nicht-IT-Entscheidern zu versetzen, stellte ich mir jedoch schnell die Frage: Wer benutzt so etwas wie mit Wikis in Deutschland überhaupt, und zwar konkrete Einsatzbeispiele von mittleren Nicht-IT-Unternehmen?

    Kennst Du eine eine Quelle / Übersicht?

  3. @frank
    Eine Übersicht ist mir leider nicht bekannt. Die meisten Unternehmen verwenden die Wikis ja auch intern und sind daher nicht im Internet verfügbar und/oder verlinkbar.

    Hier noch ein Beispiel für ein Wiki der Kirchenmusikausbildung der Uni der Künste in Berlin:

    http://www.oase.udk-berlin.de/~kimu/pmwiki.php

    Die Firmen die ein Wiki/Blog interner Natur mit mir einführen, möchten das auch nicht unbedingt breit treten. Das respektiere ich selbstverständlich. Es sind auf jeden Fall verschiedenste Branchen und verschiedenste Größen. Für weitere Fragen steh ich dir auch gern per mail/Telefon zur Verfügung.

  4. Pingback: WikiSym-Vortrag: Erfolgsfaktoren für Wikis - Auswertungen, Design, Showcases | //SEIBERT/MEDIA Weblog

  5. danke für hilfreiche WIKI-infos. wir starten gerade eins, das als fallbeispiel gelten kann, wenn man ein nagelneues Wiki wachsen sehen bzw sogar mithelfen möchte. die grundaufgabe besteht darin, dass wir unfähig sind, dinge zu tun, wenn uns die notwendigen SPIEGELNEURONEN fehlen. das ist die neurophysiol. grundlage für lernen durch IMITATION (bewusst+unbewusst) wie auch, sich von VORBILDERN inspirieren zu lassen. wer mitmachen will: auf http://www.birkenbihl-internet-akademie.tv, dort das WIKI suchen (es wird dieser tage auf HOME eingesetzt, war zuvor unter “TEXT” versteckt, weil es jetzt erst rivhtig lisgeht. vielleicht möchten Sie auch die akademie anschauen, es gibt viele kostenlosen video-mitschnitte zum thema LERNEN, andere kosten (preisweet!, um den kostenlosen teil zu finanzieren).
    so konnen wir allen helfen, die zu einem bestimmten lebensbereich noch keine erfahrung oder klare vorstellung (= spiegelneuronen) haben. helfen Sie mit, damit die idee funktionieren kann?
    vera f. birkenvihl
    übrigens: frau grassler ist seit vielen jahren forumsleiterin auf meiner alten, inzwischen sehr komplexen website (www.birkenbihl.de). einsteiger beginnen besser auf meinem relativ neuen blog http://www.hintertreppe.com.)
    vfb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*