Hochwasserhilfe statt Geschenkeflut – jeder Euro hilft!

Hochwasserhilfe statt GeschenkeflutJeder Euro hilft!

Wir alle, die wir im Trockenen geblieben sind während der Hochwasserkatastrophe, haben über die Medien gesehen, mit welcher Wucht das Wasser die Menschen getroffen hat.

Daher meine heutige große Bitte an euch: Beteiligt euch an unserer Aktion

Hochwasserhilfe statt Geschenkeflut

und helft zu helfen! Jeder Euro zählt!

Das Wasser geht, die Katastrophe bleibt

Das Hochwasser ist zurückgegangen und weitgehend aus den Medien verschwunden. Doch für die Betroffenen wird es noch lange Bestandteil des Alltags bleiben. Viele Menschen aus den Hochwassergebieten können erst in Monaten in Ihre Wohnungen und Häuser zurück. Es dauert ewig bis das Mauerwerk soweit trocken ist, dass es wieder bewohnbar wird.

Möbel, Erinnerungsstücke, Arbeitsgeräte, Kleidung, Küchengeräte, Bücher, Spielzeug und vieles, vieles mehr ist den Fluten zum Opfer gefallen. Die Bilder von der Katastrophe werden mich noch lange begleiten.

Zerstörung und Neuanfang

Für mich als gebürtige Passauerin war es zutiefst erschütternd zu sehen, was in meiner Heimatstadt passiert ist. Menschen die ich schon lange kenne, haben ihr Hab und Gut verloren. Künstlerinnen aus meinem engeren Netzwerk mussten zusehen, wie ihre Werkstatt in den Fluten versank. Kundinnen von mir verloren ihr Büro mitsamt technischer Geräte.

Jetzt gilt es ganz neu anzufangen. Auch persönlich mit den Verlusten fertig zu werden. Das wird noch lange dauern. Und ein Leben neu aufzubauen kostet Geld. Richtig viel Geld. Wer alle Möbel neu braucht, Gerätschaften und Dinge des alltäglichen Lebens, muss entweder gut versichert sein oder wird sich ohne Unterstützung schwer tun.

Dazu kommt, wer selbständig ist, kann in dieser Zeit kaum arbeiten, da tausend andere Dinge zu erledigen sind. Die Luft wird dünn.

Was tun? – Jeder kann helfen!

An dieser Stelle kommt nun eine überaus geschätzte Freundin und Kundin von mir ins Spiel. Andrea Juchem hat demnächst einen runden Geburtstag zu feiern. Sie hat sich entschieden statt Geschenken eine Spendenaktion für Hochwasseropfer ins Leben zu rufen.

Um diese Hilfe ganz direkt und persönlich auf unbürokratischem Weg an die richtige Stelle zu lenken, hat sie mich gebeten mir bekannte Menschen zu finden, die durch das Hochwasser viel verloren haben. Damit genau dort Hilfe ankommen kann, wo sie gebraucht wird.

Ganz persönlich helfen und unterstützen

Und das habe ich gemacht und musste dafür auch nicht nicht weit schauen. Wir haben uns entschieden, zwei Paare zu unterstützen, die zu einem großen Teil alles in den Fluten verloren haben.

Hilfe in Passau

Zum einen ein Pärchen aus Passau, die in einer Gasse wohnten, die als eine der ersten komplett überflutet wurde. Und damit auch am längsten das Wasser im Haus hatten.

Die Wohnung ist praktisch unbewohnbar und die beiden mussten vorübergehend in einem Wohnwagen unterkommen. Für eine neue Wohnung gilt es alles neu anzuschaffen. Von der Waschmaschine, bis zum Kleiderschrank mitsamt Inhalt. Einfach alles.

Hilfe in Fischerdorf

Und das andere Paar war in Fischerdorf beheimatet, das in der Nähe von Deggendorf liegt und durch den Dammbruch fast komplett im Wasser versunken war. Hier ist zudem noch das Haus der Schwiegermutter mitbetroffen, die nebenan gewohnt hat. Das Pärchen wohnt derzeitig in einer Ferienwohnung und sie hoffen, dass sie zur Weihnachtszeit wieder in ihr Haus zurückkehren können.

Bis dahin heißt es, alles auszutrocknen, zu sanieren, wieder herzurichten und neu einzurichten. Auch wenn Versicherungen einen Teil ersetzen, ist damit beileibe kein Alltag möglich. Beide sind Einzelselbständige und an normales Arbeiten ist nicht zu denken. Viele Gerätschaften sind dem Wasser zum Opfer gefallen. Da sind persönliche Reserven schnell aufgebraucht und zum persönlichen Verlust kommt dann auch noch psychischer Druck, alles wieder ins Laufen zu bringen, damit ein finanzielles Überleben möglich ist.

Sei dabei und mach mit!

Ihr könnt ganz einfach mitmachen und unterstützen. Die Spendenaktion läuft bei betterplace und wir freuen uns wirklich über jeden Euro!

Wer sich mit einem größeren Betrag beteiligen möchte und dafür eine Spendenquittung braucht, kann das natürlich auch sehr gern machen. Am besten in Andreas Artikel genaueres dazu nachlesen.

Vielen DANK!!

Dann freu ich mich auf viele kleine und große Unterstützungsbeträge von euch! Vielen, lieben und herzlichsten Dank schon jetzt an euch.