Willkommen im Jahr 2008!

Feuerwerk Jahr 2008Nun ist es da, das Jahr 2008. Noch ganz jung, grad mal ein paar Stunden alt. Was wird es uns bringen? Das mit den guten Vorsätzen ist ja immer so eine Sache, wie wir wissen. Und ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, bei mir war das nie wirklich so der Hit.

 

Haben Sie dagegen schon mal daran gedacht, einen Wunschzettel für das neue Jahr zu schreiben?

Diese Idee hat mich schon letztes Jahr begeistert. Denn es hat eine ganz andere Qualität als sich mit Disziplin zu guten Vorsätzen zu überreden…

Die meisten von Ihnen werden das wunderschöne Zitat kennen:

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.
Hermann Hesse

Haben Sie nicht auch Lust, diesen Anfangszauber zu nutzen? Dann nehmen Sie sich etwas zu schreiben und spüren mit den folgenden Fragen Ihren Wünschen an das Jahr 2008 nach:

  • Welche Ereignisse sollen im Jahr 2008 eintreten?
  • Welchen Eigenschaften möchten Sie für sich erwerben?
  • Welche Dinge würden Sie gern bekommen?
  • Welche Dinge würden Sie gern tun?
  • Welche Veränderungen sehnen Sie herbei?
  • Welche Orte möchten Sie besuchen?
  • Was lassen Sie bereitwillig los?

Vor allem die letzte Frage kann sehr heilsam sein. Wenn auch für Sie dieses neue Jahr eine Zeit des Neuanfangs in vielerlei Hinsicht ist, dann können Ihnen die Antworten darauf eine große Hilfe und Wegweiser sein.

Vielleicht geht es um Menschen, die Sie loslassen möchten, Dinge, Einstellungen oder Verhaltensweisen. Schreiben Sie die Antworten einfach auf, die Ihnen hochsteigen. Sie müssen dafür noch keine Lösungen haben oder wissen, wie. Manchmal ist der Schmerz noch zu groß. Es ist ein erster Schritt zu beschließen, loszulassen.

Ich wünsche Ihnen dabei alles, alles Gute. Kraft und Mut nötige Veränderungen zu leben, sich selbst gut im Blick zu behalten und die Zuversicht zu bewahren, dass Sie alles bewältigen.

Wenn Ihnen diese Anregungen gefallen haben, kann ich Ihnen das Buch von Melody Beattie – Mehr Kraft zum Loslassen – wärmstens empfehlen. Darin finden Sie für jeden Tag des Jahres Gedankenanregungen und Ideen wie Sie für sich einen guten Weg in den Stürmen des Lebens finden können.

3 Replies to “Willkommen im Jahr 2008!”

  1. Hallo Alexandra!

    Vielen Dank für die wunderschöne Idee mit dem Wunschzettel. Wir hatten ja darüber gesprochen, dass eine Liste mit “111 Wünschen” eine ganz erstaunliche Übung sein könne… allein, ich hab sie noch nicht gemacht.
    Ich erinnere mich aber gerade daran, mit welcher Leichtigkeit meine Tochter ihren Wunschzettel für das Christkind gemalt und zusammengestellt hat… warum sollte uns “Erwachsenen” nicht die gleiche Technik zur Verfügung stehen? Ich werde dazu auch noch kleine Bildchen besorgen, im Internet gibt es ja unglaublich viele Produktbeschreibungen und für die nicht-materiellen Wünsche auch Stimmungsbilder… dann hab ich gleich auch noch eine andere “(Pflicht-)Übung” aus dem Katalog der “Erfolgstechniken” “absolviert” (Meine Güte – wieviel Pflicht und Zwang in diesn Worten steckt…) – nämlich die Übung der Ziel-Collage. Alles erprobte Techniken zur Wunscherfüllung – wenn man sich denn trauen würde, seine Wünsche und Bedürfnisse wirklich zu äußern und da sind wir wieder bei Deinem Artikel mit der gefüllten Schale… alles verdichtet sich zu dem einen Punkt: gut zu sich selbst zu sein.
    Schön, dass ein ganzes Jahr mit 366 Tagen “ich selbst” vor uns liegt 😉

    Liebe Grüße, Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*