Es geht wieder los! Die Fasten-Challenge 2016 startet am 10. Februar 2016!

Fastenchallenge 2016

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Wir fasten Dinge!

6 Wochen lang sausen wir durch’s Haus und misten gemeinsam aus. Endlich Ballast loswerden, Platz schaffen und wieder durchatmen können!

In den letzten Jahren wurden ganze Häuser entrümpelt 😉


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


Was es gebracht hat?

Hier ein paar Zitate von Teilnehmerinnen aus dem letzten Jahr

  • Befreiung von Altlasten, ein gutes Gefühl, neuen Überblick verschaffen
  • Wunderbare Impulse, mir wieder mal einzelne Bereiche anzuschauen, die sonst nicht so beachtet werden. …. Und mit jeder neuen erledigten Aufgabe erneut ein gutes und befreiendes Gefühl!
  • In einer aufgeräumten Umgebung fühle ich mich viel wohler. Wenn gut aufgeräumt ist, lässt sich viel leichter sauber halten und putzen. Ich überlege mir bei neuen Anschaffungen sehr genau, ob ich das wirklich brauche.

Gemeinsam geht es besser!

Sich allein durch so ein Projekt durchzuwursteln, kann sehr demotivierend sein. Daher ist unsere gemeinsame Gruppe, in der wir uns austauschen und Erfolge teilen können, ein sehr wertvoller Bestandteil!

Es macht so Spaß zu sehen, was sich bei anderen alles tut. Wir motivieren uns gegenseitig und gemeinsam geht alles viel leichter.


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


Kostet das nicht viel Zeit?

Nein! Denn wir machen das in kleinen Häppchen.

Jeden Tag 10 Minuten.

Und ich kann dir sagen, in 10 Minuten schaffst du viel! Dazu kommt, dass es eine genau definierte Aufgabe dazu gibt. Du weißt jeden Tag, welchem kleinen Bereich du dich heute zuwendest.

Dinge loslassen und gleichzeitig helfen!

Wie jedes Jahr werden wir auch diesmal wieder andere unterstützen, die weniger haben als wir. Genauso wie man mit nur 10 Minuten viel schaffen kann, lässt sich auch mit wenig Geld schon viel Gutes tun.

kivakiva – Mikrokredite

Dieses Jahr haben wir die Mikrokredit-Plattform kiva mit im Boot. Vor vielen Jahren wurde durch die Grameen-Bank das Prinzip der Mikrokredite bekannt. Eine Gruppe von Menschen steht für die Rückzahlung von Krediten ein.

Frauen bekommen eine Chance

Die meisten dieser Mikrokredite werden an Frauengruppen vergeben. Die Frauen bauen sich damit in den ärmsten Gegenden der Welt kleine Geschäfte auf, wie das Aufziehen und Verkaufen von Kühen, das Ansäen von Getreide und dieses auf Märkten zu verkaufen.

Diese Frauen können dadurch den Erhalt ihrer Familien sichern, ihren Kindern bessere Bildung ermöglichen und der Armut entgehen. Es entsteht dabei soviel Gutes!

Alle Mitglieder einer Gruppe halten zusammen, unterstützen sich gegenseitig, bekommen Wissen vermittelt und können sich aus eigener Kraft erhalten. Das ist unbezahlbar.

Vom Startgeld in Höhe von 25 € gehen 20 % in den Topf für kiva. Je 25 $ wird ein Projekt bei kiva unterstützt.


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


Helft ihr mir, meinen Traum wahrzumachen?

Mein Traum ist es 5.000 € für kiva zusammenzubekommen. Damit können wir 200 Projekte bei kiva unterstützen! Wir können damit das Leben vieler Frauen verändern. Nachhaltig und über Generationen. Sie dabei unterstützen, ihren Kindern Bildung und damit eine Zukunft zu geben.

Dafür brauchen wir 1.000 Teilnehmer*innen für diese Fastenchallenge. Ich weiß, das ist eine große Zahl. Doch ich glaube, dass wir es schaffen können. Seid mit dabei und steckt andere an!

Das wird es uns bringen:

Wir lassen Dinge los, schaffen uns Freiraum und können damit viele Leben positiv verändern!

Jetzt dabei sein!

Du willst dabei sein? Großartig!

Bis 10. Februar 2016 (Aschermittwoch) ist die Anmeldung möglich. Dann bist du Teil unserer Gemeinschaft.


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


 

 

Flattr this!

3 Kommentare zu “Es geht wieder los! Die Fasten-Challenge 2016 startet am 10. Februar 2016!

  1. Pingback: Gemeinsam entrümpeln! – sonjas-feng-shui-blog

  2. Pingback: Mach mit und verändere die Welt zum Guten! - Alexandra Graßler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*