Lesefutter Folge 28

Bist du aus deinem Urlaub schon wieder zurück? Ich bin grad mitten drin und ahle mich im entspannenden Lesen ;) Heute gibt es das Lesefutter vom August. Es sind wieder grandiose Bücher dabei! Daher lass uns gleich reinspringen ins Lesefutter.

Wie immer gilt, wenn du ganz zeitnah mitbekommen möchtest, welche Bücher es aus meinem Lesestapel in das empfohlene Lesefutter geschafft habe, dann folge mir auf Instagram.

Und schon geht’s los mit den Buchtipps vom August 2019:

Die Kunst des Fermentierens – Sandor Ellix Katz

Dieses Buch ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Schwergewicht. Der Autor Sandor Ellix Katz ist wohl der Mensch der auf der ganzen Welt am meisten über Fermentieren weiß.

Er hat mit diesem Buch ein wahres Kompendium geschaffen. Man möchte fast sagen eine Bibel des Fermentierens. Es geht darum natürlich auch, wie man das Ganze macht, jedoch drehen sich viele Kapitel auch um einige interessante andere Dinge.

Was z.b. ganz genau beim Fermentieren wirklich passiert, aus welcher Zeit das ganze stammt und warum es früher die einzige Möglichkeit war Dinge haltbar zu machen.

Was es generell für grundlegende Konzepte gibt und was für Material man dafür verwenden kann.

Dann kann man auch nicht nur Gemüse oder Früchte fermentieren, sondern man kann genauso auch Milch, Getreide und alkoholische Getränke fermentieren.

Wenn man dieses Buch daheim hat, braucht man wohl nichts anderes mehr lesen zum Thema Fermentieren.

Ich fand es hochinteressant und auf die Ergebnisse meiner eigenen Experimente bin ich schon sehr gespannt.

.

Nimm ihn! Einen Richtigeren findest du nicht – Lori Gottlieb

Am Anfang will ich gleich vorausschicken, dass ich das Buch nicht gelesen habe weil ich auf der Suche nach jemanden bin ;) ich habe das große Glück den wichtigsten Menschen bereits seit vielen Jahren in meinem Leben zu haben.

Ich finde die Autorin Lori Gottlieb ist eine grandiose Schriftstellerin und Bücher von ihr sind immer lesenswert.

Sie schreibt in “Nimm ihn” über ihre eigene persönliche Suche nach dem Mister Right und in welche Fallen, die sie sich selbst gestellt hat, sie entlang des Weges hinein getappt ist.

Es ist ein sehr zu Herzen gehendes Buch in dem sich, denke ich, viele Frauen wiederfinden werden, die nicht mehr ganz jung sind, aber auch eben noch nicht alt und Single sind.

Diese Suche nach dem Traumprinzen, der so vieles erfüllen soll an Wünschen macht es sehr schwierig die Menschen zu sehen die perfekt für uns wären.

Lori Gottlieb nimmt uns in diesem Buch mit auf ihre ganz persönliche Reise und beschreibt sehr interessante Erfahrungen die sie mit Coaches gemacht hat und mit Vermittlungsagenturen.

Es sind sehr weise Ratschläge in diesem Buch enthalten, das jeder lesen sollte der sich gerade in dieser Phase “ich finde nicht den Richtigen” befindet.

Tatsächlich ist es wichtig sich von einer Illusion zu verabschieden. Und es ist auch wichtig sich über ganz andere Dinge Gedanken machen zu machen, als über Attraktivität und sexuelle Anziehung.

Diese sexuelle Anziehung ist überhaupt gar kein Gradmesser ob eine Beziehung auf Dauer funktionieren kann. Auch wenn wir das vielleicht nicht so gerne wahrhaben wollen, dafür gibt es andere Parameter.

Wenn du also gerade selbst für dich merkst, dass du immer noch auf der Suche nach dem Richtigen bist und es irgendwie nicht zu klappen scheint, dann kann ich dir dieses Buch sehr, sehr ans Herz legen. Möge es dir dabei helfen genau den richtigen Menschen für dich zu finden.

.

Maybe you should talk to someone – Lori Gottlieb (englisch)

Wieso sollte man zu einem Therapeuten gehen? Wieso sollte man nicht zu einem Therapeuten gehen? Was passiert eigentlich wenn man in Therapie ist? Kann es das Leben wirklich so signifikant verbessern?

Wer sich all diese Fragen schon einmal gestellt hat, der wird definitiv Antworten finden in diesem Buch von Lori Gottlieb. Der Titel “Maybe you should talk to someone” ist der oft ausgesprochene Versuch jemanden dazu zu bringen sich wirklich Hilfe zu holen.

Lori schreibt in diesem Buch über ihre Patienten und über ihre eigene Geschichte, dass sie sich nach einem Einschnitt in ihrem Leben in Therapie begeben hat.

Das alles mag sich oberflächlich anhören, doch es werden so tiefe Themen angesprochen, dass ich oft aufgelöst in Tränen hier saß während des Lesens.

Manchmal musste ich das Buch auch zuschlagen, weil ein Satz so viele Gedanken angestoßen hat, dass ich gar nicht fertig wurde und hinterher kam.

Wir sind das Produkt von so vielen Dingen. Angefangen mit unserer Kindheit, die Erlebnisse in der Schule, wie und was Menschen in welcher Art und wo zu uns gesagt haben.

All das spiegelt sich in unserem späteren Leben wieder. Die Autorin deckt mit Hilfe der erzählten Geschichten vieles auf was mit uns selbst in Resonanz geht.

Es ist ein tiefes Buch dass mich sehr berührt hat. Sehr empfehlenswert.

.

Kein Ruhestand – Irene Götz (Herausgeberin)

Dreiviertel aller alleinlebenden Frauen im Rentenalter leben unterhalb der Armutsgefährdungsschwelle.

Dieses Buch hat mich schockiert, zu Tränen gerührt, ratlos zurückgelassen und absolut aufgerüttelt.

Irene Götz, die Herausgeberin, hat darin Interviews versammelt von Frauen die in Deutschland Rente beziehen die kaum zum Leben reicht.

Darunter befinden sich eine Professorin, die Leiterin einer Pflegeeinrichtung, eine Hausmeisterin, Verkäuferinnen, Kosmetikerinnen, ganz normale Frauen mit verschiedensten Bildungsabschlüssen.

All diese Frauen kämpfen darum, dass sie ihr Überleben im Alter sichern. Z.b. schafft es eine nicht ihre Schuhe reparieren zu lassen, weil das pro Paar 8 oder 10 € kostet.

Mir hat dieses Buch so sehr die Augen geöffnet, dass wir in eine totale Katastrophe hineinschlittern. Die vor allem Frauen betrifft.

Daher kann man tatsächlich sagen, Altersarmut ist weiblich.

Hinter diesem ganzen Projekt steht eine Forschungsarbeit über mehrere Jahre, die den aktuellen Stand der Dinge aus verschiedenster Perspektive festhält.

Die ganz klar aufzeigt wo unser System versagt, wer bevorzugt wird, und worauf das ganze hinausläuft.

Es sind Frauen dabei die noch in Kriegszeiten geboren wurden, die so viel Leid erlebt haben, dass es für zehn Leben reicht, und die jetzt in ihrem Alter nicht wissen wie sie die nächste Mahlzeit auf den Tisch bekommen sollen.

Einfach unfassbar was sich in unserem reichen Land abspielt. Die Mütterrente z.B., die ja eigentlich dazu gedacht war genau den Frauen endlich noch mehr Rentenpunkte zu verschaffen, die sie bis jetzt nicht hatten, wird von der Grundsicherung abgezogen. Also genau die Frauen die am meisten profitieren sollten, haben überhaupt nichts davon.

Es sind vollkommen normale Leben, es ist manchmal etwas passiert wie eine Scheidung oder gesundheitliche Probleme, und natürlich das “tolle” Konzept der Teilzeitarbeit, die dieses ganze Kartenhaus – was wir als unsere sichere Rente bezeichnen – zum Einsturz gebracht hat.

Lies dieses Buch. Wenn du politisch tätig bist, ist das eine Pflichtlektüre für dich.

.

Besser leben ohne Neid und Eifersucht – Marguerite und Willard Beecher

Puh, dieses Buch hat es absolut in sich. Marguerite und Willard Beecher schreiben in “Besser leben ohne Neid und Eifersucht” so viele Wahrheiten auf, dass es manchmal richtig weh tut.

Sie stellen einen klaren Zusammenhang her zwischen Neid und hartnäckiger Infantilität. Und ich bin mir fast sicher, dass jeder von uns sich in diesen Zeilen ertappt fühlen wird.

Das Buch ist schon etwas älter, genauer gesagt wurde es in meinem Geburtsjahr veröffentlicht.

Doch lasst euch davon nicht abhalten in das Thema einzutauchen. Es ist wirklich erstaunlich was Neid und Eifersucht im eigenen Leben und im Leben anderer Menschen anrichten können.

Es ist eine ganz klare Zunahme dieses Verhaltens in unseren Zeiten zu erkennen. Nicht nur von Kindern sondern auch von uns Erwachsenen. Wettbewerbssucht, Leistungsstreben, Konkurrenzdenken, all das fördert dieses infantile Verhalten. Auch wenn wir das nicht wahrhaben wollen.

Sich aus dieser Infantilität zu befreien bedeutet, sich um seine eigenen Angelegenheiten zu kümmern.

Das Buch bietet viele Fallbeispiele die einem manchmal etwas antiquiert erscheinen mögen doch nichtsdestotrotz ist die Wahrheit darin unglaublich wertvoll, für alle die ehrlich in den Spiegel schauen und sich auf dieses Thema einlassen.

Tatsächlich bin ich genauso begeistert wie ich mich anhöre, auch wenn das Lesen manchmal wirklich weh getan hat. Denn auch ich musste mir einiges von diesem Verhalten eingestehen.

Dafür bietet auf der anderen Seite die Lektüre die große Chance sich wirklich von dieser Art Verhalten dauerhaft zu befreien. Kein leichter Stoff, doch absolute Leseempfehlung.

.****

Das waren sie, meine Leseempfehlungen aus dem August 2019! Ich finde ja immer, lesen kann man nie genug. Und mir persönlich ist ein gedrucktes Buch tausend mal lieber als ein ebook-reader. Doch jeder so wie er will, Hauptsache es wird gelesen ;)

Transparenz-Hinweis: Wenn du auf die Bilder klickst landest du direkt bei Amazon und falls du eines der Bücher dort kaufst, bekomm ich eine überaus riesige Provision ;) Nein, Quatsch das natürlich nicht, es sind nur ein paar Cent.

Wenn du auch gern liest, dann schreib mir doch deine Buch-Highlights. Gern als Kommentar oder auch per email. Ich freu mich immer von meinen LeserInnen persönlich zu hören!

Wer du gern in meinen bisherigen Empfehlungen stöbern möchtest, dann nur zu. Du findest hier alle Lesefutter-Folgen.

Have a nice day and happy reading!

.

Führe ein erfolgreiches Geschäft ohne auszubrennen!

 

Hol dir jetzt das ebook „Burnout vorbeugen

Trage dich für meinen Newsletter ein und erhalte das ebook als Dankeschön.

 

Das hat geklappt! Schau in deine Mails und klicke den Bestätigungslink für die Anmeldung