Überwältigt von der Fülle am Schreibtisch?

Workshop SelbstmanagementSchauen Sie sich doch mal auf Ihrem Schreibtisch um: Wissen Sie, was in den Stapeln alles liegt und vielleicht schon überfällig ist?

Fühlen Sie sich manchmal komplett überfordert und wissen gar nicht wo Sie anfangen sollen?

Oder lassen Sie Schriftstücke lieber auf dem Schreibtisch liegen, damit Sie sich daran erinnern, dass da noch was zu tun war?

Schieben Sie unerledigte Mails wie eine riesige Bugwelle vor sich her?

Fühlen Sie sich erschöpft nach einem Arbeitstag und haben trotzdem das Gefühl Sie hätten nichts geschafft?

Kommt Ihnen bekannt vor? Wünschen Sie sich das gern anders?

Es ist tatsächlich möglich entspannter zu arbeiten. Den Papierbergen und überquellenden to-do-Listen Herr zu werden.

Einen Arbeitstag zu gestalten an dem Sie was erledigt kriegen. Abends mit einem guten Gefühl nach Hause zu gehen und noch Energie zu haben, etwas Schönes zu machen.

So zähmen wir den Papiertiger und die digitale Flut:

In diesem zwei-teiligen Seminar lernen Sie sofort umsetzbare Strategien die Ihnen helfen, den Stress zu verringern. Gemeinsam arbeiten wir uns Schritt für Schritt vor.

  • Der erste Seminarabend ist dem „Überblick gewinnen“ und „Ausmisten“ gewidmet.
  • Am zweiten Seminarabend bauen Sie gute Gewohnheiten auf. Diese fungieren als Anker und werden Ihnen helfen, immer wieder vom Chaos zur Ordnung zurückzukehren.

Mehr Details zum Inhalt und was bisherige TeilnehmerInnen damit erreicht haben, finden Sie in der ausführlichen Beschreibung.

Jetzt dabei sein beim Workshop Selbstmanagement!

Wenn Sie das brauchen können, dann melden sich jetzt an für das Selbstmanagement-Seminar am 27. August und 3. September 2015 in Passau.

Noch gibt es freie Plätze! Einfach auf Anmeldung klicken.

Lassen Sie uns gemeinsam klar Schiff machen und mehr Zeit gewinnen für die wichtigen Dinge des Lebens!

PS:
Und richtig Spaß macht das auch noch 😉

 

Was ist das Geheimnis von guten Präsentationen?

Storytelling mit PowerPointWir kennen es alle:

Es gibt Präsentationen über die man vor lauter Langeweile fast einschläft und Präsentationen die man begeistert verfolgt.

Was genau macht eigentlich den Unterschied aus?

Natürlich kommt es in einem gewissen Maß auf die rhetorischen Fähigkeiten des Redners/der Rednerin an, doch einen Großteil macht der Aufbau und Visualisierung der Präsentation aus.

Lieben wir nicht alle gute Geschichten? Harry Potter Filme, Games of Throne, James Bond sind nur drei Beispiele von Geschichten, die unglaublich beliebt sind.

Wieso?

Das hat viel mit der Heldenreise zu tun, die Inhalt jedes guten Films ist. Joseph Campbell hat 12 verschiedene Stationen erarbeitet, die ein Held während seiner Reise durchläuft.

Ein hochspannender Verlauf der uns als ZuschauerIn erlaubt mitzufühlen, mitzudenken und mitzuerleben, welche Höhen und Tiefen unser Held durchlebt.

Deswegen lieben wir Filme und Geschichten die uns genau das bieten.

Und das soll mit Präsentationen auch funktionieren?

Ja, genau das funktioniert. Sie werden erstaunt sein, welche trockenen Themen plötzlich interessant werden, wenn man die Story findet, mit der man sie erzählen kann.

Sie möchten das auch lernen und ausprobieren?

Wunderbar, dann seien Sie dabei beim nächsten Workshop

Storytelling mit Powerpoint – denn gute Geschichten sind wie Magie!

und erleben aus eigener Hand, wie sich kurzweilige und interessante Präsentationen erstellen lassen.

Wann: 19. und 26. August 2015 jeweils von 18 – 21 Uhr

Wo: Weisses Haus der Hacker Feinmechanik in 94560 Offenberg (bei Deggendorf)

Mehr zum Inhalt des Workshops finden Sie in der Seminarbeschreibung.