Sind Sie in sich selbst verliebt? – Wieso eigentlich nicht?

Seien Sie verliebt in sich!
Quelle: pixabay

Hand auf’s Herz, wer hat sich komisch gefühlt, beim Lesen der Überschrift? Ja? Dann sind Sie damit nicht allein.

In sich selbst verliebt sein. Pah, mehr Egozentrik geht wohl kaum, mag manch einer da denken.

Es ist ein Spiel…

Und doch, lassen Sie uns diese Möglichkeit einfach und als Spiel in Erwägung ziehen. Denn glücklich verliebt sein an sich ist doch schon etwas tolles. (Dass es auch traurige Arten des Verliebtseins gibt stimmt ebenso, doch heute wollen wir uns die glückliche Variante näher betrachten.)

Verliebt sein verändert die Welt

Wenn ich verliebt bin, erscheint mir mein Leben viel bunter. Übersprudelnde Energie durchpulst mich. Alles scheint mir leichter von der Hand zu gehen. Mein Leben ist von Freude erfüllt und auch die Welt erscheint mir freundlicher.

Das wiederum ist einfach erklärt, denn wenn wir verliebt sind, verhalten wir uns anders, lachen mehr, sind offener und gehen freundlicher auf andere Menschen zu. Wenn jemand mit einem Lächeln angestrahlt wird, ist es schon fast ein Reflex zurückzulächeln.

Wenn wir verliebt sind, sind wir großzügiger und sehen über manches eher hinweg, was uns sonst geärgert hätte. Jemand, der uns grantig entgegen kommt, kann uns lange nicht so treffen, wenn wir verliebt sind. Es ist als ob es da einen positiven Puffer gibt.

Wenn wir verliebt sind, möchten wir anderen Gutes tun. Es sollen ihnen ebenso gut gehen wie uns. Unsere Freude zu teilen macht uns selber froh. Damit kommt ein Kreislauf in Gang, der alle Beteiligten froh macht.

Alles in allem sind wir also fröhlicher, gelassener und widerstandsfähiger, wenn wir verliebt sind.

Und bei uns so?

Kehren wir mit diesen Gedanken zu uns zurück:

Wie ist das so mit uns? Wenn wir an einem Morgen unter der Woche ins Badezimmer wanken, noch müde und uns im Spiegel ansehen? Mal ehrlich, was denken Sie da über sich? Ist das sowas wie: ‘hey guten Morgen, wie schön dich zu sehen.’

oder eher so was wie: ‘Ohje, heute seh ich wieder fertig aus. Ich werd auch immer zerknitterter, die grauen Haare werden immer mehr, alt seh ich aus…’

Wie Sie sich eher in der zweiten Beschreibung wiederfinden, dann sind Sie beileibe kein Einzelfall, im Gegenteil.

Ihre gute Laune, die vielleicht vorher beim Lesen des verliebten Zustandes spürbar war, hat sich damit wahrscheinlich so gut wie in Luft aufgelöst und dem morgendlichen Grauen und Alltragsstressgefühl Platz gemacht.

Und mit anderen?

Lassen Sie uns nochmal kurz zurückblenden. Sie stehen auf, gehen ins Bad und sehen neben sich das Gesicht der Person, in die sie verliebt sind. Auch hier werden Sie vielleicht bemerken, dass das Gesicht etwas zerknittert ist von der Nacht, mehr graue Haare da sind und ein müder Eindruck zu sehen ist.

Doch wenn Sie sich wirklich in diese Situation hinfühlen, werden Sie merken, dass Sie vollkommen anders denken und empfinden.

Sie werden voller Mitgefühl sein. Schauen, was Sie dem geliebten Menschen Gutes tun und Liebes sagen können. Es ist egal, ob er oder sie älter aussieht, mehr Falten haben mag oder graue Haare. Sie freuen sich, dass Sie diesen Menschen in Ihrem Leben haben. Spüren Wärme, Freude und Liebe.

Das in sich zu fühlen, tut Ihnen selbst gut. Und je besser es Ihnen geht, umso besser werden Sie in Ihrem Leben zurecht kommen. Umso mehr Energie haben Sie auch mit Widrigkeiten umzugehen. Umso glücklicher werden Sie sein.

Nochmal zurück auf Los

Kehren wir mit alle diesem Wissen zu unserer Ausgangsfrage zurück.

Sind Sie in sich verliebt?

Wie ist der Gedanke, wenn Sie sich morgens im Bad selbst mit diesem Mitgefühl begegnen? Sich wahrnehmen und fragen was Sie sich jetzt Gutes tun können. Damit Sie sich wohlfühlen, in sich ruhen und gerüstet für den Tag sind. All die Wärme und Zuwendung die wir geliebten Menschen angedeihen lassen, uns auch selbst zu schenken. Damit uns selbst nähren und aufblühen lassen.

Was passiert bei dem Gedanken bei Ihnen? Ist es Ihnen möglich dorthin zu kommen? Haben Sie eine Scheu davor und fühlen sich ganz seltsam?

Das ist auch gar nicht so leicht. Denn Selbstzentriertheit, Egoismus sind alles Konzepte, die uns da in den Sinn kommen und die in unserer Gesellschaft verpönt sind. Das macht man nicht bei uns. Es herrscht Leistungsdruck vor und das hat keinen Raum für solche Spinnereien.

Wer wagt, gewinnt!

Und trotzdem, wagen Sie es und sagen oder denken Sie am nächsten Morgen ein freundliches und fürsorgliches “Guten Morgen” zu sich im Bad. Seien Sie mutig, schauen Sie sich dabei an. Mit Mitgefühl und Fürsorge. Wie Sie das einem geliebten Menschen gegenüber auch machen würden.

Es kann Ihnen passieren, dass Ihnen dabei die Tränen kommen, ein Kloß im Hals entsteht und Sie von einer Welle an Traurigkeit erfüllt werden.

Doch das ist nichts Schlimmes. Zeigt es doch nur, wie dringend nötig es ist, dass Sie Mitgefühl mit sich haben und aufhören sich unter Druck zu setzen. Denn das tun wir. Ständig.

Einen geliebten Menschen unter so einem Druck zu erleben, würde unser tiefstes Mitgefühl hervorrufen. Und genau das brauchen wir auch selbst.

Klappt das mit dem mitfühlenden und liebevollen guten Morgen, dann haben Sie einen ganz anderen Start in Ihren Tag.

Wie ist das mit dem Umgangston?

Gehen Sie weiter damit und nehmen wahr, wann Sie besonders lieblos mit sich umgehen. Vielleicht wenn Ihnen ein Fehler unterläuft? Sie zu spät dran sind? Oder an etwas Scheitern?

Hören Sie hin, was Sie dann über sich denken. Ersetzen Sie anklagende Gedanken durch mitfühlende.

Hören Sie auf sich zu verurteilen, befreien Sie sich von diesem Druck.

Freuen Sie sich über sich selbst, wenn etwas gut gelungen ist. Genauso wie Sie sich mit einem geliebten Menschen mit freuen, wenn dieser etwas geschafft hat.

Verlieben Sie sich ins Leben

Freuen Sie sich, dass Sie dieses Leben haben. Dass es jetzt stattfindet und Ihnen zur Gestaltung zur Verfügung steht.

Wer auf diese Weise in sich selbst verliebt ist, verliebt sich ins Leben. Wird es als das Kostbare erfahren, das es ist. Ein Geschenk. Ein Geschenk, von dem wir nicht wissen, wann es uns genommen wird.

Seien Sie daher verliebt in sich! Freuen Sie sich über sich und erfahren die Welt dadurch reicher, bunter und lebendiger.