Kurse im April und Mai 2018

Learn and growDer Frühling naht mit großen Schritten und passend zu diesem Aufbruch gibt es wieder neue Kurse der WissensAgentur.

Im April und Mai 2018 finden folgende Workshops statt:

mailchimp monkeyJeder der regelmäßig Newsletter und Informationen an eine Reihe von Kontakten schicken möchte, MUSS einen Newsletter-Anbieter haben.

Zu oft seh ich immer noch Firmen, die Massenemails über Outlook versenden und keine Ahnung haben, dass sie damit ihre firmeneigene eMail-Adresse hochgradig gefährden. Wer mal auf blacklists gelandet ist, wird nirgends mehr zugestellt und kommt dort auch selten bis gar nicht wieder runter.

Wieso sich das antun, wenn es eine Alternative gibt? Mit Mailchimp lassen sich kostenfrei an bis zu 2.000 (!) Kontakte Newsletter verschicken. Auch nach der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) lässt sich Mailchimp einsetzen.

Der Dienst ist zwar englisch-sprachig, aber sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Inzwischen können damit sogar automatisierte eMail-Serien kostenfrei verschickt werden! Das bietet kein anderer Dienst im Moment. Alles zum Inhalt und Ablauf des Kurses, sowie die Anmeldung, gibt es hier zum Nachlesen: Mailchimp-Workshop am 10. April 2018

Facebook ändert ja nun wirklich alle naselang etwas an seinen Funktionalitäten. Mittlerweise ist es tatsächlich nicht mehr so einfach als Firma in Facebook Sichtbarkeit zu erzeugen. Erst dieses Jahr wurde der Algorythmus nochmal geändert und als Folge davon ist die Reichweite von Fan-Pages auf unter 10 % gesunken.

Soll man sich das dann überhaupt noch antun? Macht das Sinn für mich als UnternehmerIn Zeit und vielleicht auch Geld in Facebook zu investieren? Die Zeiten haben sich geändert, das stimmt. Doch das heißt nicht, dass man nicht trotzdem noch dieses große Netzwerk für sich nutzen kann.

Darum geht’s in diesem Workshop. Wie sich Facebook für Unternehmen weiter sinnvoll einsetzen lässt. Alles zum Inhalt und Ablauf des Kurses, sowie die Anmeldung, gibt es hier zum Nachlesen: Facebook für Unternehmen am 17. April 2018

Das mit dem täglichen Wahnsinn im Büro ist nicht nur nervig, sondern macht uns auf Dauer auch krank. Wenn wir ständig das Gefühl haben von Chaos umgeben zu sein, eine kilometerlange Todo-Liste abhandeln zu müssen und einfach nicht mehr hinterher zu kommen, dann wird es höchste Zeit etwas zu ändern.

Diese Art von Stress ist eine Einbahnstraße die in Erschöpfung und im schlimmsten Fall Burnout führt. Da wir ja alle so leistungsorientiert sind und uns selten Schwächen zugestehen, wird auf Biegen und Brechen versucht, alle Teller in der Lust zu halten.

Doch damit ist niemandem gedient. Unsere Kunden können wir am besten betreuen, wenn wir fit, gut gelaunt und organisiert sind. Dann wächst die Zufriedenheit und auch unser Bankkonto. Denn unser Geschäft ist dazu gedacht, unser Leben zu finanzieren und nicht uns kaputt zu machen.

Wie sich das bewerkstelligen lässt und wie man sich mit gezieltem Selbstmanagement so auf die Reihe kriegt, dass endlich wieder Freude ins Arbeitsleben einkehrt, darum geht’s in diesem zweiteiligen Workshop. Alles zum Inhalt und Ablauf des Kurses, sowie die Anmeldung, gibt es hier zum Nachlesen: Selbstmanagement und Organisation am 15. und 22. Mai 2018

Bildquelle: pixabay

Mach dir das Leben leichter und lerne was dir weiterhilft. Ich freu mich, wenn es einer meiner Kurse ist, die dir ein Vorwärtskommen ermöglichen!

Workshop – Klar Schiff machen und endlich wieder den Durchblick im Büro!

Der Januar ist nun auch schon bald wieder rum. Hat dich der Alltagstrott schon wieder eingefangen? Falls ja, mach dir keinen Kopf, das ist ganz normal.

Dieses Jahr wird alles anders

Doch vielleicht magst du dieses Jahr tatsächlich was ändern. Auftauchen aus dem Chaos im Büro und klar Schiff machen. Dir einen Überblick verschaffen und eine Struktur, mit der du richtig was gebacken kriegst. Aus der Überforderung raus und dich von der kilometerlagen ToDo-Liste verabschieden.

Wie lang noch warten?

Mich erschreckt es immer wieder, wie lang Menschen sich selbst dabei zuschauen im stressigen Trott festzustecken. Die Erschöpfung wird von Jahr zu Jahr größer, genauso wie die Gesundheit immer schlechter wird.

Daher freut es mich wie nix anderes, wenn sich der Spieß umdrehen lässt und sich endlich alles zum Guten wendet. So wie Susanne mir das vor ein paar Tagen geschrieben hat:

Feedback Workshop Bürokaizen Selbstmanagement

Genau dafür lebe ich. Das ist das größte Geschenk, das ich bekommen kann. Wenn ich miterlebe, wie sich das Leben einer Teilnehmerin, eines Teilnehmers so sehr zum Guten wendet.

Willst du das auch haben? Na, dann hab ich was für dich!

Seminar Selbstmanagement

Wenn du gleich richtig anpacken willst, dann mach mit beim Seminar Selbstmanagement am 15. und 22. Februar 2017 jeweils von 18 – 21 Uhr in der VHS Passau. Schau in die Seminarbeschreibung rein und meld dich gleich an.

Hol dir dein Leben zurück!

Es geht wieder los! Die Fasten-Challenge 2016 startet am 10. Februar 2016!

Fastenchallenge 2016

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Wir fasten Dinge!

6 Wochen lang sausen wir durch’s Haus und misten gemeinsam aus. Endlich Ballast loswerden, Platz schaffen und wieder durchatmen können!

In den letzten Jahren wurden ganze Häuser entrümpelt ;)


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


Was es gebracht hat?

Hier ein paar Zitate von Teilnehmerinnen aus dem letzten Jahr

  • Befreiung von Altlasten, ein gutes Gefühl, neuen Überblick verschaffen
  • Wunderbare Impulse, mir wieder mal einzelne Bereiche anzuschauen, die sonst nicht so beachtet werden. …. Und mit jeder neuen erledigten Aufgabe erneut ein gutes und befreiendes Gefühl!
  • In einer aufgeräumten Umgebung fühle ich mich viel wohler. Wenn gut aufgeräumt ist, lässt sich viel leichter sauber halten und putzen. Ich überlege mir bei neuen Anschaffungen sehr genau, ob ich das wirklich brauche.

Gemeinsam geht es besser!

Sich allein durch so ein Projekt durchzuwursteln, kann sehr demotivierend sein. Daher ist unsere gemeinsame Gruppe, in der wir uns austauschen und Erfolge teilen können, ein sehr wertvoller Bestandteil!

Es macht so Spaß zu sehen, was sich bei anderen alles tut. Wir motivieren uns gegenseitig und gemeinsam geht alles viel leichter.


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


Kostet das nicht viel Zeit?

Nein! Denn wir machen das in kleinen Häppchen.

Jeden Tag 10 Minuten.

Und ich kann dir sagen, in 10 Minuten schaffst du viel! Dazu kommt, dass es eine genau definierte Aufgabe dazu gibt. Du weißt jeden Tag, welchem kleinen Bereich du dich heute zuwendest.

Dinge loslassen und gleichzeitig helfen!

Wie jedes Jahr werden wir auch diesmal wieder andere unterstützen, die weniger haben als wir. Genauso wie man mit nur 10 Minuten viel schaffen kann, lässt sich auch mit wenig Geld schon viel Gutes tun.

kivakiva – Mikrokredite

Dieses Jahr haben wir die Mikrokredit-Plattform kiva mit im Boot. Vor vielen Jahren wurde durch die Grameen-Bank das Prinzip der Mikrokredite bekannt. Eine Gruppe von Menschen steht für die Rückzahlung von Krediten ein.

Frauen bekommen eine Chance

Die meisten dieser Mikrokredite werden an Frauengruppen vergeben. Die Frauen bauen sich damit in den ärmsten Gegenden der Welt kleine Geschäfte auf, wie das Aufziehen und Verkaufen von Kühen, das Ansäen von Getreide und dieses auf Märkten zu verkaufen.

Diese Frauen können dadurch den Erhalt ihrer Familien sichern, ihren Kindern bessere Bildung ermöglichen und der Armut entgehen. Es entsteht dabei soviel Gutes!

Alle Mitglieder einer Gruppe halten zusammen, unterstützen sich gegenseitig, bekommen Wissen vermittelt und können sich aus eigener Kraft erhalten. Das ist unbezahlbar.

Vom Startgeld in Höhe von 25 € gehen 20 % in den Topf für kiva. Je 25 $ wird ein Projekt bei kiva unterstützt.


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


Helft ihr mir, meinen Traum wahrzumachen?

Mein Traum ist es 5.000 € für kiva zusammenzubekommen. Damit können wir 200 Projekte bei kiva unterstützen! Wir können damit das Leben vieler Frauen verändern. Nachhaltig und über Generationen. Sie dabei unterstützen, ihren Kindern Bildung und damit eine Zukunft zu geben.

Dafür brauchen wir 1.000 Teilnehmer*innen für diese Fastenchallenge. Ich weiß, das ist eine große Zahl. Doch ich glaube, dass wir es schaffen können. Seid mit dabei und steckt andere an!

Das wird es uns bringen:

Wir lassen Dinge los, schaffen uns Freiraum und können damit viele Leben positiv verändern!

Jetzt dabei sein!

Du willst dabei sein? Großartig!

Bis 10. Februar 2016 (Aschermittwoch) ist die Anmeldung möglich. Dann bist du Teil unserer Gemeinschaft.


Jetzt anmelden: Fastenchallenge 2016


 

 

Das war es also, das 3. Regensburger BarCamp!

3 Regensburger BarCampUnglaublich, dass das schon 3. Jahr war, in dem wir hier in Regensburg ein BarCamp veranstaltet haben!

Die Stimmung war von Anfang an gut. Bereits beim Frühstück hatte sich ein Nerdtisch zusammen gefunden, unverkennbar an den besten T-Shirt Sprüchen ;)

Genauso fanden sich andere Gäste zusammen und so begann der Samstag mit entspanntem Kennenlernen.

Immer wieder Zulauf!

Was uns dabei als Team jedes Jahr begeistert, ist die hohe Quote an Ersties! Auch in diesem Jahr waren etwa die Hälfte Aller das erste Mal auf einem BarCamp. Wir können vermelden, dass wir alle mit dem BarCamp-Fieber angesteckt haben ;)

Außerdem bleibt das Regensburger BarCamp seiner Tradition treu und ist ein BarCamp für die Region. Bis auf wenige Besucher von weiter weg, waren alle aus Bereich Regensburg, Straubing, Weiden, Passau und weiterem Umland.

Was natürlich nicht heißt, dass wir uns keine Gäste von weiterher wünschen. Die hohe Regionalität bietet halt den großen Vorteil, dass die Leute, die man hier kennenlernt auch aus der Gegend sind. Damit ist das Kontakte pflegen und vertiefen sehr viel einfacher.

Bei uns bekommt ihr alles ;)

Die Session-Vielfalt war wieder enorm! Eine unglaubliche Bandbreite von DIY Häkeln über Suchmaschinen, Pinterest bis zu Big Data, Smarthome, Rhetoriktraining und Flüchtlingshilfe. Und das war nur ein kleiner Ausschnitt!

Ich denke, man darf sagen, dass unsere TeilnehmerInnen genau das am Regensburger BarCamp schätzen und lieben. Es ist ein wenig wie das Öffnen einer Pralinenschachtel. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Das gründet sich auf die Vielfalt der BarCamperInnen. So eine bunte Mischung findet man selten. Was ein themenübergreifendes Austauschen und Diskutieren möglich macht.

Das Regensburger BarCamp zum Nachlesen

Nach und nach werden die Infos zu den gehaltenen Sessions eingefügt. Ihr könnt dann alles hier auf der Sessionwand vom Samstag und Sonntag nachlesen .

Wer noch nicht auf einem BarCamp war, sollte sich unbedingt mal eins anschauen. BarCamps gibt es in ganz Deutschland.

Die Termine, auch weltweit, sind auf der barcamp.org Seite zu finden. Für Deutschland speziell gibt es auch noch die Seite von Torsten Maue und dieses Verzeichnis.

Lasst euch anstecken vom BarCamp Fieber! Ihr werdet begeistert sein von der Vielfalt und Lebendigkeit dieser Konferenzform!

Und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja mal auf einem Regensburger BarCamp.

Noch mehr lesen, wie das 3. BarCamp so war, könnt ihr übrigens hier bei Mike.