Lesefutter – Folge 5

Es ist wieder soweit, das neue Lesefutter ist da. Hier ist die Ausbeute, die sich für mich am wertvollsten herausgestellt hat. Schauen Sie doch mal rein, was für Sie dabei ist.

Viel Spaß beim Schmökern!

.

The Body Shop Story – Anita Roddick

anita-roddick.jpgAnita Roddick sagte einmal über ihre KundInnen, dass diese nicht in erster Linie wegen der Kosmetik in den Laden kommen, sondern weil sie sich bei verschiedensten Aktionen mit engagieren können.

Sie hat auch den Ausspruch geprägt, dass Kosmetik einfach nur Kosmetik ist und weder das Wundermittel zu Verjüngung, Erlangung von Sexappeals oder auch Erfolg ist. Damit rückte sie die Dinge wieder in eine tatsächliche Realität zurecht, denn es hängt nun wahrlich nicht davon ab, welche Creme wir gerade verwenden ob unser Leben dadurch ausgefüllt und für uns persönlich erfolgreich sein wird.

In ihrem Buch erzählt sie ihre Geschichte und die Geschichte des Body Shop Konzerns. Sie stellt dabei sehr unbequeme Fragen und fordert nachdrücklich dazu auf, die Ethik im Wirtschaftsleben wieder in den Vordergrund zu stellen. In all den Jahren hat sie sich immer wieder vehement für Schwächere eingesetzt und ihre Initiativen durch Hilfe zur Selbsthilfe wachsen lassen.

Das Buch ist absolut aufrüttelnd. Ein faszinierender Bericht einer Außenseiterin (wie sie selbst einmal bezeichnet hat) die nichts als gegeben hingenommen hat und immer für die gute Sache eingestanden ist. Ihre Prinzipien ein Unternehmen dieser Größenordnung aufzubauen und zu führen mögen unorthodox sein, doch das spielt keine Rolle, denn ihr waren engagierte MitarbeiterInnen immer das wichtigste. Denn nur damit war es auch möglich, all die Aktionen durchzuführen, für die Body Shop so bekannt war.

Lassen Sie sich inspirieren durch dieses Buch. Leider ist Anita Roddick im Jahr 2007 verstorben. Damit ist eine Persönlichkeit gegangen, die viel in Bewegung gesetzt hat, viel erreicht hat und es bleibt nur zu hoffen, dass es NachahmerInnen geben wird.

(Da es auf deutsch leider momentan nicht verfügbar ist, können Sie es auf jeden Fall über Unibibliotheken leihen oder sie lesen es auf englisch.)

.

Mehr Kraft zum Loslassen – Melody Beattie

kraft-zum-loslassen.jpgFür jeden Tag des Jahres ein Nachdenktext zum Thema Loslassen. Die Autorin Melody Beattie weiß wovon sie spricht. Sie hat selbst eine Odyssee in ihrem Leben hinter sich. Der Verlust eines Sohnes und ein bewältigter Ausstieg aus einer schweren Sucht verleiht ihr die authentische Fähigkeit ihre Gedanken als Hilfestellungen weiterzugeben.

In jedem Monat steht ein anderes wichtiges Thema im Vordergrund und wird von ihr oft mit verschiedensten Metaphern an den einzelnen Tagen erläutert. Immer wieder flicht sie kleine Übungen ein, die ihre volle Kraft entfalten, wenn man sich darauf einlässt. Ein Buch, dass man immer wieder zur Hand nehmen kann. Mich begleitet es schon seit mehreren Jahren und wenn meine normale Routine es zulässt, dann lese ich morgens darin und nehme die Gedanken oft mit in den Tag.

.

Energiekompetenz – Verena Steiner

energiekompetenz.jpgWie wir alle wissen, ist die Menge an Zeit- und Selbstmanagementbüchern inzwischen Legion. Sie finden in der Unmenge an Büchern jedoch meiner Meinung nach nur wenige, die sich als so wertvoll erweisen, dass sie tatsächlich ins tägliche Leben umgesetzt werden können.

Das Konzept von Energiekompentenz holt uns jedoch genau dort ab, wo wir gerade stehen. Denn im außen organisieren mögen wir noch größtenteils hinbekommen, doch was der Druck und Anforderungen innerlich von uns abverlangen, ist auch meistens der Hauptgrund warum das Kartenhaus irgendwann über uns zusammenkracht. Hier setzt die Autorin an und lenkt den Blick auf unser persönliches Energiemanagement. Ganz individuell und für jeden anders. Denn jeder tankt auf andere Weise wieder auf und hat eine andere Zeitspanne in der er sich regenieren kann.

Auf diese Prozesse kommt es an. Und daraus einen eigenen Plan zu entwickeln und Kleinigkeiten ins Leben zu integrieren die uns ermöglichen unseren Energiehaushalt ausgewogen zu halten ist der große Verdienst dieses Buches.

.

Gelassenheit beginnt im Kopf – Thomas Hohensee

gelassenheit.jpgIn unserer Zeit, die voller Wahlmöglichkeiten steckt, die uns so manches Mal überfordern, die einfach ein Zuviel an vielem über uns ausschüttet, steigt die Fähigkeit innere Ruhe zu bewahren ganz enorm im Kurs. Wie das möglich ist, zu lernen, auch in stressigen und belastenden Situationen gelassen zu bleiben, zeigt uns Thomas Hohensee in seinem Buch Schritt für Schritt auf.

Es mag uns manchmal schwer fallen, die gewohnte Dramaschiene zu verändern, denn sie passt halt oft auch wie ein alter Hausschuh. Doch es steckt soviel Gewinn im Lernen neuer Denkmuster. Sich selbst wieder beruhigen zu können und mit Gelassenheit auch in schwierigen Situationen handlungsfähig bleiben zu können, entscheidet über unser Wohlgefühl wie nichts anderes.

Wie ich dieses Denken lernen kann, ist in kleinen Kapitelchen beschrieben aus denen man sich viele Hilfestellungen mitnehmen kann. Für mich eines der besten Bücher zu diesem Thema.

.

Mind set! – John Naisbitt

mind-set.jpgWer die bekanntesten Bücher von John Naisbitt gelesen hat, wie Megatrends und Megatrends 2000 weiß, dass er eine fast schon prophetische Art hat, Entwicklungen vorherzusagen. Mich hat das immer schon fasziniert und daher war ich sehr über sein Buch Mind Set! begeistert. In diesem beschreibt er seine Mind Sets (Denkmuster) und die damit verbundene Vorgehensweise verschiedenste Einzelteile zu interpretieren. Und daraus entwickelt er seine Prognosen.

In diesem Buch gibt er uns nun die Gelegenheit ihm quasi beim Denken zuzusehen. Im ersten Teil erläutert er präzise die 11 Mindsets die sich ihm als bedeutsam erwiesen haben. Wie nebenbei erzählt er einen Teil seiner faszinierenden Lebensgeschichte. Seiner Zeit in der Regierung und wie er sich schlussendlich mit seiner Research-Firma selbständig gemacht hat.

Im zweiten Teil schildert er in 5 Kapiteln seine aktuellen Einschätzungen und Bilder der Zukunft. Damit verknüpft erläutert er jeweils welche Mindsets für ihn zu diesen Prognosen führen.

Eine absolut faszinierende Reise um die Welt und ihre Zukunft. Von den Mindsets selbst kann wirklich jeder profitieren, denn sie haben oft einen philosophischen Charakter. Wer gern in vernetzten Zusammenhängen denkt, wird viel aus diesem Buch lernen können. Und es immer interessant, Bücher von Menschen zu lesen, die einen riesigen Erfahrungsschatz mit uns teilen.

.

Die Frau des Zeitreisenden – Audrey Niffenegger

zeitreisenden.jpgEiner der Romane, die mich seit langem wie nichts anderes verzaubert haben. In diesem Buch geht es um die Geschichte von Claire und Henry. Henry kann durch die Zeit reisen. Allerdings hat das ganze einen Haken, den er kann weder bestimmen, in welcher Zeit er landen wird noch wann er durch die Zeit reisen möchte.

Während seiner Reisen begegnet er Claire. Als junges Mädchen, als Frau immer wieder in einer anderen Zeit treffen sie aufeinander. Wie sich daraus eine zauberhafte Liebesgeschichte entwickelt mit bittersüßen Anklängen ist eine gelungene Erzählung in die uns die Autorin hier mitnimmt. Wer gern eine romantische Auszeit aus seinem Alltag nimmt, wird dieses Buch lieben.

.

Fliang – Claudia Koreck

fliang.jpgDiese CD ist jetzt wahrscheinlich eher was für Menschen, die dem bayerischen mächtig sind 🙂 Denn Claudia Koreck singt in ihrem Heimatdialekt aus Traunstein und kombiniert ehrliche Texte mit einer bunten Mischung aus verschiedenen Stilrichtungen. Man hört ihr den Spaß an der Musik in jedem Song an und das macht die CD für mich sehr authentisch. Eine kraftvolle Stimme die gut ins Ohr geht.

Flattr this!

One Reply to “Lesefutter – Folge 5”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*