Blogger goes Fastenzeit 2012

Die Aktion Blogger goes Fastenzeit geht in eine neue Runde. Diesmal in etwas anderer Form als letztes Jahr. Für die nächsten 7 Wochen steht Loslassen auf dem Programm. Und zwar ganz praktischer Natur.

Mir geht es in diesem Jahr ums Bewusstwerden dessen, was wir alles besitzen und unser eigen nennen. In diesem Zusammenhang bin ich mir sicher, dass es einiges gibt, was Sie schon lange nicht mehr in der Hand hatten oder auch schon gar nicht mehr wussten, dass Sie es überhaupt besitzen.

Die Fastenzeit ist eine wunderbare Zeit um sich den eigenen Reichtum wieder vor Augen zu führen und wie nachlässig wir oft damit umgehen.

Ein Teil meines Jobs ist es, gemeinsam mit MitarbeiterInnen eine gute Ordnungsstruktur im Büro, im Computer und in der Zusammenarbeit zu entwickeln.

Und auch wenn Sie sich eher zu den Menschen zählen sollten, die nach dem Sprichwort leben “Ordnung ist das halbe Leben, doch ich lebe in der anderen Hälfte:-) haben Sie vielleicht Spaß daran, sich auf die diesjährige Blogger goes Fastenzeit-Aktion mit mir und anderen einzulassen.

Wir werden in den nächsten sieben Wochen einen Rundgang durch unsere Wohnung machen, einen Abstecher zum Auto und in den Computer gucken. Jede Woche wird ein anderer Bereich unter die Lupe genommen und jeder Tag enthält eine spezielle Aktion zum Loslassen und Ausmisten.

Na, haben Sie Lust mitzumachen? Wenn ja, kommentieren Sie einfach diesen Beitrag und schreiben einen Artikel dazu, wenn Sie selbst bloggen. Das Logo finden Sie hier, wenn Sie es verwenden möchten. Als Hashtag gilt #bgf12 für die Twitter-Kommunikation.

Wie funktioniert das Ganze?

Es gibt nur eine einzige Regel und die lautet, widmen Sie sich der gestellten Aufgabe 10 Minuten. Stellen Sie sich einen Küchenwecker, das Handy oder schauen Sie einfach auf die Uhr.

Wenn Sie nach den 10 Minuten Lust bekommen haben, weiterzumachen, wunderbar. Wenn nicht, ist das völlig in Ordnung. Denn auch in 10 Minuten lässt sich einiges erreichen.

Mir gefällt dazu der Gedanke “zwischen ALLES und NICHTS gibt es ETWAS, was Sie tun können” und dieses ETWAS sind unsere 10 Minuten.

Am Ende jeder Woche wird es einen kleinen Reflektionsbeitrag geben und ich freu mich sehr darauf, Ihre Erfahrungsberichte zu lesen!

Am Montag, 27. Februar 2012 geht’s los!

 

Sie sind doch dabei, oder?

.

PS:
Wer es nicht erwarten kann, loszulegen, bekommt hier eine erste Aufgabe zum Aufwärmen:

  • Schauen Sie in Ihr Auto-Handschuhfach und räumen es einmal komplett aus. Danach nur noch einräumen, was wirklich dort einen guten Platz hat.
    .
    Entsorgen was sich wegwerfen lässt und wenn Sie vor dem Wiedereinräumen noch Lust und Laune haben, dann wischen Sie das Fach noch kurz aus. Ich könnte mir vorstellen, dass das schon länger nicht mehr gemacht wurde.
No TweetBacks yet. (Be the first to Tweet this post)

Flattr this!

68 Kommentare zu “Blogger goes Fastenzeit 2012

  1. bin dabei und der Gedanke mit den 10Minuten ist genial, freu mich!
    ein schönes Wochenende,
    Silke

  2. Wie schön, dass ihr dabei seid! Jeden Tag gibt’s eine neue Aufgabe und am Sonntag wird reflektiert. Schreibt doch einfach einen kurzen Startbeitrag, warum ihr mitmachen wollt, wenn ihr selber bloggt *schubs* :-)

  3. Pingback: Fastenaktion

  4. Habe ja mit dem fasten schon angefangen und da ich Facebook und Twitter faste, habe ich gar nichts von deiner wundervollen Aktion mitbekommen. Bis ich dann heute Abend mit der lieben @beingmenow telefoniert habe, die mir davon erzählte.
    Deine Idee ist wie immer großartig, aber ich weiß noch nicht ob ich es schaffen werde, denn nächste Woche enden die Tage frühestens um 22 Uhr Abends und da werde ich nicht mehr viel Lust haben aufzuräumen, auch wenn es nur 10 Minuten sind. Aber wer weiß, vielleicht lasse ich mich ja doch motivieren….

    Ach ja mein Handschuhfach im Auto ist total aufgeräumt, da ist nur mein Bordbuch drin :-)

  5. Wunderbar, dass sich doch einige begeistern lassen! Freu mich sehr über alle, die mitmachen und bin schon gespannt, was ihr alles loslassen werdet ;-)

  6. tolle Idee, ich bin auch dabei! :-) Mit einem Anstoss von aussen lässt es ich viel besser aufraffen! ;-)

  7. Auch ich habe nur auf den Stubser gewartet, gleich mal meine Besteckschublade aufgeräumt und tausende Krümel gefunden und Dinge, die darin nun gar nichts zu suchen hatten. Danke, für diese nette Aktion.

  8. Wunderbar, dass du dich gleich angeschlossen hast! Es kommen noch viele kleine Aufgaben bis Ostern. Einfach dranbleiben.

  9. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag 3 – Bereich: Küche

  10. Liebe Alexandra,

    das ist eine sensationelle Aktion, die gerade sehr gut in mein Leben passt :) Am Samstag habe ich das Zimmer von K2 ausgemistet und (mal wieder) festgestellt, wie gut es tut und wie viel Klarheit es schafft, sich auf’s Wesentliche zu konzentrieren. Ich glaube, dass auch hier das Pareto-Prinzip recht passend ist. Bezogen auf die heutige Aufgabe: Wahrscheinlich nutzen die meisten von uns 20% ihrer Tassen 80% ihrer Zeit… Ich mag auch die “Beschränkung” auf 10 Minuten. Dadurch sinkt die Hemmschwelle und es ist leichter, den Anfang zu machen. Und wenn der dann erst gemacht ist…

    LG Simone

  11. Hallo liebe Alexandra,

    da mach ich doch gleich mit !
    Ich mags normal eh immer sauber und ordentlich. Die Sauberkeit und Ordnung hält sich aber leichter, wenn ich mich auf die wesentlichen Sachen konzentriere, denen ich in meinem Räumen (oder im Auto) Raum gebe. Immer wieder ein Stück oder einen kleinen Bereich auszusortieren fällt leichter als sich gleich einen ganzen Raum vorzunehmen. Zumindest benötigt man nicht erst einige freie Stunden, um es anzupacken.
    Vor kurzem hab ich in meinem Praxis- bzw. Schulungsraum aussortiert und tatsächlich für fast alle Sachen eine Frau gefunden, die sich darüber gefreut hat. So musste ich nichts auf den Müll schmeissen.

    Liebe Grüße, Monika

  12. @Simone
    Oh, klasse, dass du auch dabei bist! Das mit dem Pareto-Prinzip ist völlig korrekt. Das begegnet uns in unserem ganzen Leben. Bei Klamotten, beim Essenaussuchen und eben auch bei Tassen :-)

    @Monika
    Wie schön, dich mal wieder zu lesen! Das was du beschreibst ist natürlich die Idealform. Für alles, was man selbst nicht mehr braucht, jemanden zu finden, der genau da sucht.

  13. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag 4 – Bereich: Küche

  14. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag 2 – Bereich: Küche – Gewürze

  15. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag1 – Bereich: Küche – Besteck

  16. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag 5 – Bereich: Küche – Plastikbehälter

  17. Wirklich eine super Idee! Bin jetzt erst drauf gestoßen und bin ja eh nicht zuhause, aber sonst hätt ich da gern mitgemacht. Bei mir steht mit dem Umzug jede Menge ausmisten an, und das wird sicher länger dauern als 10 Minuten :/

  18. @m4ki
    Ein Umzug ist perfekt zum Ausmisten. Hab das jedes Mal gut genutzt (in einem Jahr sogar 3x…) und wie ich dich einschätze, bist du ziemlich gut organisiert. Könntest höchstens ein oder zwei Nagellacke zuviel haben :D

  19. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag 6 – Bereich: Küche – Spüle

  20. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 1 / Tag 7 – Reflektion am Sonntag

  21. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 8 – Bereich: Bad – Handtücher

  22. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 9 – Bereich: Bad – Kosmetika

  23. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 10 – Bereich: Bad – Duschgel & Co.

  24. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 11 – Bereich: Medikamente

  25. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 12 – Bereich: Wasch- und Reinigungsmittel

  26. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 13 – Bereich: Auto

  27. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 2 / Tag 14 – Reflektion am Sonntag

  28. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 3 / Tag 15 – Bereich: Schlafzimmer – Socken

  29. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 3 / Tag 16 – Bereich: Schlafzimmer – Bettwäsche

  30. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 3 / Tag 17 – Bereich: Schlafzimmer – Schmuck

  31. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 3 / Tag 19 – Bereich: Kleiderschrank – T-Shirts

  32. Pingback: Mondscheinblume » Blogger goes Fastenzeit 2012

  33. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 3 / Tag 20 – Bereich: Kleiderschrank – Hosen

  34. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 3 / Tag 21 – Reflektion am Sonntag

  35. Pingback: Mondscheinblume » Reflektion am Montag – Blogger goes Fastenzeit

  36. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 22 – Bereich: Wohnzimmer – CDs

  37. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 23 – Bereich: Wohnzimmer – DVDs

  38. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 24 – Bereich: Wohnzimmer – Bücher

  39. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 25 – Bereich: Pflanzen

  40. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 26 – Bereich: Deko

  41. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 27 – Bereich: Wohnzimmerschrank

  42. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 4 / Tag 28 – Reflektion am Sonntag

  43. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 29 – Bereich: Werkzeug

  44. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 30 – Bereich: Verpackungsmaterial

  45. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 31 – Bereich: Elektronikgeräte und -zubehör

  46. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 32 – Bereich: Geliehenes

  47. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 33 – Bereich: Flur/Eingang

  48. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 34 – Bereich: Keller/Dachboden/Abstellraum

  49. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 5 / Tag 35 – Reflektion am Sonntag

  50. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 36 – Bereich: Software & Co.

  51. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 37 – Bereich: Zeitungen und Newsletter

  52. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 38 – Bereich: Taschen

  53. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 39 – Bereich: Hobby

  54. Pingback: Loslassen – Blogger goes Fastenzeit 2012 | Claudia Troßmann & her daily Snippets

  55. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 40 – Bereich: Programme

  56. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 41 – Bereich: virtuelle Kontakte

  57. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2012 – Woche 6 / Tag 42 – Reflexion am Sonntag

  58. Pingback: Aufräumen macht Spaß | Wissenmachtnix

  59. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 201 – Woche 1 / Tag 2 – Bereich: Küche – Gewürze

  60. Pingback: Blogger goes Fastenzeit 2014 – Woche 5 / Tag 30 – Bereich: Verpackungsmaterial

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>