Wissensmanagement und Kaizen

Wissensmanagement

Wenn Sie wüssten, was Ihre MitarbeiterInnen alles wissen…! – Wissensmanagement für die Unternehmenspraxis

Der wertvollste Rohstoff unserer Zukunft ist Wissen. Wissen ermöglicht es, einen Vorsprung im Wirtschaftsleben zu haben. Außerdem ist es die Grundlage für Innovation und Weiterentwicklung für Unternehmen und für MitarbeiterInnen.

Mittlerweile fressen nicht mehr die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen und Innovativen die Langsamen.

Ein funktionierendes Wissensmanagement hat verschiedene Voraussetzungen. Dreh- und Angelpunkt ist immer der Mensch. Sie können ein noch so tolles Intranet aufbauen, wenn es nicht genutzt wird, macht es keinen Sinn.

Kennen Sie beispielsweise die Antworten auf diese Fragen:

  • Welches Wissen ist in welcher Form in unserem Unternehmen vorhanden?
  • Wie lässt sich dieses Wissen für alle MitarbeiterInnen zur Verfügung stellen?
  • Wie kann ich das Erfahrungswissen der älteren MitarbeiterInnen für das Unternehmen insgesamt nutzbar machen?

Jedes Wissensmanagementsystem zielt darauf ab, Synergien im Unternehmen zu schaffen, einen intensiven Austausch zwischen den Mitarbeitern zu ermöglichen und den Arbeitsplatz als Lernort zu etablieren. Es sollte so einfach wie möglich gehalten sein, jedoch nicht einfacher (frei nach Albert Einstein). Als Ziel dahinter steht die „selbstlernende“ Organisation. Denn: „Wenn Sie wüssten, was Ihre Mitarbeiter alles wissen…!“

Wie sich ein solches System passend für Mensch und Technik und gleichzeitig individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten schrittweise entwickeln und umsetzen lässt, stelle ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch vor.

Sie erreichen mich unter 09462/9424555 und per Mail info@wissensagentur.net

.

Kaizen©

Der Gedanke hinter Kaizen ist wie alle großen Dinge sehr einfach aber dennoch gar nicht so leicht umzusetzen: „Überlege jeden Tag wo du etwas besser machen kannst.“

Eine sachgemäße Einführung von Kaizen oder auch KVP (kontinuierlicher Verbesserungsprozess) in den Betriebsablauf kann nachhaltige Wirkungen zeigen:

  • schnelle und nachhaltige Kosteneinsparungen
  • Ausschussminimierungen
  • kontinuierliches Steigern der Produktivität (auch in der Verwaltung)
  • weitaus engagiertere Mitarbeiter
  • häufig ein Sinken des Krankenstandes
  • flexibleres Arbeiten
  • deutliche Entlastung der Führungskräfte und vieles mehr

Kaizen aber nur in eine Schublade voller Tools hineinzupacken, um hauptsächlich Kosten zu sparen und die Produktivität zu steigern, ist zu kurz gedacht. Damit würde man mit angezogener Handbremse fahren. Denn Kaizen ist in erster Linie eine Art zu denken.

Und dieses Kaizen-Denken zielt darauf ab, von der bisher reinen Ergebnisorientierung hin zur Prozessorientierung zu kommen. Denn das gute Ergebnis ist immer eine Folge des guten Prozesses.

Wie kann dieses Denken nun konkret eingesetzt werden?

Kaizen als Managementkonzept besteht aus vielen verschiedenen Teilbereichen, doch der wichtigste Bereich dabei sind die Mitarbeiter. Nur wenn Sie Ihre Mitarbeiter im Boot haben, werden diese auch in das Denken der ständigen Verbesserung hineinwachsen. Und dann können Sie auch weitere Tools einsetzen.

Wie Sie Kaizen gewinnbringend in Ihrem Unternehmen einsetzen können, stelle ich Ihnen gern in einem persönlichen Gespräch vor. Sie erreichen mich unter 09462/9424555 und per Mail info@wissensagentur.net

flattr this!

Verbinden mit:
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS Feed
  • XING
  • Google+

Bitte hier Ihre E-Mail-Adresse eingeben, um neue Artikel als Newsletter zu erhalten.

flattr this!
Kategorien
Archiv
Authorship
Login